Pressemeldung 4. Dezember 2023

DAS BESONDERE OBJEKT

Österreichische Nationalbibliothek zeigt einzigartige Luther-Bibel von 1545

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit ist ein faszinierendes Druckwerk als das neue "besondere Objekt" im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek zu sehen: Die präsentierte Luther-Bibel beeindruckt vor allem durch ihre prachtvollen und farbintensiven Bilder. Am Dienstag, 5. Dezember um 18 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, nähere Details zu dieser beinahe 500 Jahre alten heiligen Schrift im Rahmen eines Expertenvortrags zu erfahren.
 

In der Reihe "Das besondere Objekt" zeigt die Österreichische Nationalbibliothek Außergewöhnliches aus ihren Beständen. Die Objekte werden von einem breiten Publikum online ausgewählt und für jeweils zwei Monate ausgestellt. Die aktuell ausgestellte Luther-Bibel ist bis 21. Jänner 2024 im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek.
 
Das vorliegende Werk, datiert mit 1545, war die letzte zu Martin Luthers Lebzeiten gedruckte Luther-Bibel. Die in der Werkstatt des berühmten Malers und Grafikers Lukas Cranach hergestellten Bilder zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Qualität aus. Mit viel Liebe zum Detail und in einmaliger Farbenpracht zeigt er etwa den Evangelisten Johannes mit seinem Attribut, dem Adler als eines der vier geflügelten Wesen, die den Evangelisten als Symbol der göttlichen Macht zugeordnet sind.
 
Die Bibel stammt aus der berühmten Bibliothek von Prinz Eugen von Savoyen, die die Hofbibliothek – die Vorgängerin der heutigen Österreichischen Nationalbibliothek – nach dessen Tod (1736) erwarb. Die rund 15.000 Druckschriften, meist erstrangige Ausgaben des zeitgenössischen Buchmarktes, werden heute zum größten Teil im Mitteloval des Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek aufbewahrt.
 
Der Expertenvortrag zu diesem besonderen Objekt findet am Dienstag, 5. Dezember 2023 um 18 Uhr statt. Mag. Monika Kiegler-Griensteidl aus der Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek präsentiert dabei spannende Details zum Objekt.

Luther-Bibel von 1545

Die Verwendung des zur Verfügung gestellten Bildmaterials im Rahmen der Berichterstattung über die Österreichische Nationalbibliothek ist kostenfrei. Copyright, falls nicht anders angegeben: Österreichische Nationalbibliothek.

Pressekontakt:
Elke Koch
Kommunikation und Marketing
Josefsplatz 1
1015 Wien
Tel.: +43 1 53410-270
Mobil: +43 664 201 27 18
elke.koch[at]onb.ac.at

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum von Freitag, 1. März ab 15 Uhr bis Samstag, 2. März, 15 Uhr geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen. Die laufende Sonderausstellung „BILD MACHT POLITIK“. Yoichi Okamoto. Ikone der Nachkriegsfotografie“ ist noch bis Sonntag, 25. Februar zu sehen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.