Stefan Zweig (1881–1942) zählt bis heute zu den meistgelesenen deutschsprachigen AutorInnen. Zahlreiche Übersetzungen und Bearbeitungen von Europa bis China belegen die anhaltende Strahlkraft seiner Werke. Die Wanderausstellung zeigt Zweig als nicht unumstrittenen Bestsellerautor, als unentwegt Reisenden und als Weltbürger mit pazifistischer Mission. Die Figuren und Schauplätze seiner Erzählliteratur führen ebenso einmal rund um den Globus. Zu entdecken ist Zweigs außergewöhnliche Wirkungsgeschichte und sein vielseitiges literarisches Schaffen, das bis heute nichts an Aktualität eingebüßt hat. Stefan Zweigs Botschaft für die Nachwelt ist die Utopie einer friedlichen Welt ohne Grenzen.

Die Wanderausstellung basiert auf der Sonderausstellung gleichen Titels, die von Juni 2021 bis September 2022 im Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien zu sehen war. Sie wird in den nächsten zehn Jahren in österreichischen Vertretungsbehörden und Kulturforen weltweit gezeigt. Das Begleitbuch zur Ausstellung ist in der Reihe „Profile“ im Zsolnay Verlag erschienen.

Eine Wanderausstellung des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek und des Stefan Zweig Zentrums Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Literaturarchiv Salzburg. Mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten.

Kuratiert von Bernhard Fetz, Arnhilt Inguglia-Höfle und Arturo Larcati

Stationen der Wanderausstellung:

Stadt:Bibliothek Salzburg
22. Februar 2023 – 23. Mai 2023
Impressionen Salzburg

Stadtbibliothek Eugenio Trías, Madrid
25. Oktober 2023 – 3. Dezember 2023
Impressionen Madrid


Museu d'Història, Valencia
15. Dezember 2023 – 11. Februar 2024
Impressionen Valencia 


Ateneu Barcelonès, Barcelona
19. Feburar 2024 – 25. März 2024
Impressionen Barcelona


Centro Cultural Lecrác, Palencia
5. April 2024 – 5. Mai 2024
 

Die Verwendung des zur Verfügung gestellten Bildmaterials im Rahmen der Berichterstattung über die Österreichische Nationalbibliothek ist kostenfrei. Copyright, falls nicht anders angegeben: Österreichische Nationalbibliothek.

Pressekontakt:
Elke Koch
Kommunikation und Marketing
Josefsplatz 1
1015 Wien
Tel.: +43 1 53410-270
Mobil: +43 664 201 27 18
elke.koch[at]onb.ac.at

Folgen Chat
JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.