Die nachhaltige Bibliothek

Wir freuen uns über die Auszeichnung mit dem Österreichischen Umweltzeichen. Es bestätigt uns in unserem Bemühen, angesichts der aktuellen Herausforderungen des Klimawandels und knapper werdender Ressourcen ein konsequentes Nachhaltigkeitsmanagement in allen Bereichen umzusetzen.

Die Österreichische Nationalbibliothek bewahrt ein einzigartiges Kulturerbe aus vielen Jahrhunderten und ist gleichzeitig ein zukunftsorientiertes Informations-, Bildungs- und Forschungszentrum. Angesichts dieser Brückenfunktion zwischen dem reichhaltigen Erbe der Vergangenheit und den Ansprüchen der modernen Informationsgesellschaft werden unsere Prioritäten stets unter Berücksichtigung ihrer langfristigen Wirkung gesetzt. Wir verstehen uns als Werteproduzentin und Impulsgeberin und wollen mit unseren Bestrebungen auch im Bereich Nachhaltigkeit als Vorbild wirken.

Unser Beitrag

Mit vielen kleinen und auch größeren Maßnahmen konnte in der Vergangenheit bereits viel erreicht werden. Wir richten unser Augenmerk dabei vor allem auf folgende Bereiche:

  • Benutzer*innen/Besucher*innen: Der einfache Zugang zu Wissen, sei es physisch oder digital, ist uns wichtig. Dies betrifft die Schaffung eines möglichst barrierefreien Zugangs zu unseren Räumlichkeiten ebenso wie den direkten Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, die Bereitstellung von Fahrradabstellplätzen und den Ausbau der digitalen Services und Angebote.
  • Mitarbeiter*innen: Auch die Förderung von Gesundheitsmanagement und Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Die Teilnahme am Audit berufundfamilie, die Auszeichnung zur innerbetrieblichen Frauenförderung „equalitA“ und viele weitere Maßnahmen sprechen dafür.
  • Bestände: Durch zahlreiche Digitalisierungsmaßnahmen können unsere Bestände online benutzt werden, wodurch wir zu ihrer Schonung und langfristigen Erhaltung beitragen. Das hauseigene Institut für Restaurierung verwendet ausschließlich umweltverträgliche Produkte bei der Konservierung und Restaurierung der wertvollen Objekte.
  • Ressourcen: Wir setzen ressourcensparende Technik ein und betreiben ein konsequentes Abfallmanagement etwa durch den Einsatz umweltfreundlicher Reinigungsprodukte, die Implementierung elektronischer Workflows und Ablagen zur Reduktion des Papierverbrauchs oder auch die Sekundärverwertung gebrauchter EDV-Geräte oder Möbel.
  • Gebäude: Durch die Sanierung der Fenster, Böden, Türen usw., der regelmäßigen, fachgerechten Wartungen und Kontrollen der technischen Anlagen sowie durch eine effiziente Gebäudeleittechnik sorgen wir für eine nachhaltige Instandhaltung aller bewirtschafteten Gebäude.


Wie können auch Sie uns unterstützen?

  • Bei der Anreise: Wählen Sie eine umweltfreundliche Anreisemöglichkeit.
  • Beim Ticketkauf: Kaufen Sie Ihr Ticket online und helfen Sie so, Papier zu sparen.
  • Bei der Entsorgung: Helfen Sie mit, indem Sie Ihren Abfall trennen.
  • Bei der Ressourcen-Nutzung: Nutzen Sie die Stiegen statt des Lifts und helfen Sie, Strom zu sparen. Sie tun damit auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes.

Sie haben Ideen oder Anregungen, wie wir noch nachhaltiger werden können? Bitte schreiben Sie uns Ihre Vorschläge und Ihr Feedback an nachhaltigkeit[at]onb.ac.at oder mittels Feedbackformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.