Telnehmer*innen des Planspiels Abookalypse mit Folder

Trainings für Schulen

Trainings zur Vorbereitung auf die VWA, Modulprogramme u.a. zu den Themenkomplexen „Recherchekompetenz“ und „Fake News“ –  und außerdem: eine app-gefahrene Rallye durch die Bibliothek bei der man spielerisch mit dem eigenen Smartphone die Benützung der Bibliothek und die wichtigsten Recherchetools kennenlernt!
Gerne erstellen wir auch individuelle Trainingspakete.

VWA

Unsere Einführung in die Katalog- und Datenbankrecherche hilft Ihren Schüler*innen dabei, sich auf die VWA vorzubereiten. Führung inklusive!

Die VWA-Trainings vermitteln Basiswissen zu Katalogrecherche und Bibliotheksbenützung. Schüler*innen lernen die verschiedenen Suchmöglichkeiten in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und anderen Portalen der Österreichischen Nationalbibliothek kennen. Ein Rundgang durch die Bibliothek am Heldenplatz sowie Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten runden das Training ab.

Dauer 90 min
Kosten
  • Schüler*innen (ab 15 Jahren): EUR 5,- pro Schüler*in im Klassenverband (ab 15 Schüler*innen)
  • Pauschale unter 15 Schüler*innen / Storno: EUR 75,-
  • Lehrpersonal (max. 1 Person pro Gruppe): kostenlos

Kontakt:
cim[at]onb.ac.at
Tel.: +43 1 534 10-479, +43 1 534 10-444
Fax: +43 1 534 10-437

Zusätzliche Führungsangebote durch die Einrichtungen der Österreichischen Nationalbibliothek finden Sie unter Führungen.

Unsere Einführung in die Katalog- und Datenbankrecherche hilft Ihren Schüler*innen dabei, sich auf die VWA vorzubereiten. Online-Führung inklusive!

Das VWA-Training vermitteln Basiswissen zu Katalogrecherche und Bibliotheksbenützung. SchülerInnen lernen die verschiedenen Suchmöglichkeiten in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und anderen Portalen der Österreichischen Nationalbibliothek kennen. Ein virtueller Rundgang durch die Bibliothek am Heldenplatz sowie Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten runden das Training ab.

Dauer 90 Minuten
Kosten Schüler*innen (ab 15 Jahren): Pauschale EUR 75,- pro Schulklasse (max. 30 Schüler*innen)
Termin nach Vereinbarung
Technische Voraussetzungen PC oder mobiles Endgerät für jede/n Schüler*in mit Internetzugang und Kopfhörer oder Lautsprecher; Empfohlener Browser: Google Chrome oder Mozilla Firefox


Kontakt:
cim[at]onb.ac.at
Tel.: +43 1 534 10-479, +43 1 534 10-444
Fax: +43 1 534 10-437

Gewusst wie! Diese Intensivschulung für maximal 5 Schüler*innen hilft die Recherchemöglichkeiten und Bestände der Österreichischen Nationalbibliothek kennen zu lernen.

Anmeldung als Kleingruppe durch Schüler*innen: Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl ist eine Intensivvermittlung von Recherchestrategien und ein Überblick über digitale Bestände möglich. Auf Wunsch wird zusätzlich eine Kurzführung (vor Ort oder online) durch den Benützungsbereich der Lesesäle am Heldenplatz angeboten.

Dauer mindestens 60 Minuten
Kosten EUR 25,00 pro angefangener halber Stunde (die erste halbe Stunde ist kostenlos)
Teilnehmerzahl max. 5 Schüler*innen


Kontakt:
cim[at]onb.ac.at
Tel.: +43 1 534 10-479, +43 1 534 10-444
Fax: +43 1 534 10-437

Damit Schüler*innen ein guter Start bei ihrer Recherche für die VWA oder Diplomarbeit gelingt bieten wir eine Liste mit nützlichen Links an.

Zusätzliches Angebot für Schulen

Präsenz-Planspiel

Einmal Detektiv*in sein! In sozialen Netzwerken und im Internet werden vermehrt Falschinformationen verbreitet. In diesem Planspiel lernen Schüler*innen spielerisch mit Prüfwerkzeugen Fake News im Internet zu identifizieren und aufzudecken.

  • Jugendliche werden in kleinen Teams detektivisch tätig. Ein zweifelhaftes News-Portal wird im Auftrag eines Zeitungsverlages untersucht.
  • Mithilfe von Prüfwerkzeugen und verlässlichen Quellen aus Internet, Datenbanken und Katalogen werden Online-Artikel auf Falschinformationen untersucht, richtige Informationen verifiziert und Fake News aufgedeckt.

Freie Terminvereinbarung, Dauer: 3 Stunden
Ab 15 Jahren, kostenlos

Hinweis: Das Training Fake Hunter ist für das Schuljahr 2023/24 ausgebucht. Termine sind wieder ab September 2024 möglich. Kontaktieren Sie uns gerne für alternative Angebote!

Veranstaltungsort: Center für Informations- und Medienkompetenz der Österreichischen Nationalbibliothek, Haupteingang Heldenplatz.

Kontakt:
cim[at]onb.ac.at
Tel.: +43 1 534 10-479, +43 1 534 10-444
Fax: +43 1 534 10-437

© Die FakeHunter sind ein Projekt der Büchereizentrale Schleswig-Holstein unter CC BY NC 4.0 www.bz-sh.de.

Mit dem eigenen Smartphone begeben sich Schüler*innen auf eine spannende Tour durch die Lesesäle am Heldenplatz und lernen spielerisch die Benützung der Bibliothek und die wichtigsten Recherchetools kennen. Eine Entdeckungsreise der anderen Art!

Rätselhafte Zeichen, Bibliotheksgeister, analoge und digitale Medien geben Schüler*innen via App Hinweise, um der Lösung einen Schritt näher zu kommen. Bei diesem Abenteuer werden unerwartete Helfer*innen aber auch weniger wohlgesinnte Gegenspieler*innen auftauchen. Eines ist klar: Dieser Fall hat es in sich!

Freie Terminvereinbarung!

Dauer 2,5 Stunden
Kosten Schüler*innen (ab 15 Jahren): EUR 6,- pro Schüler*in im Klassenverband (ab 15 Schüler*innen), Pauschale unter 15 Schüler*innen /
Storno: EUR 90,-. Lehrpersonal kostenlos (1 Person pro Gruppe)

Veranstaltungsort: Center für Informations- und Medienkompetenz der Österreichischen Nationalbibliothek, Haupteingang Heldenplatz.

Kontakt:
cim[at]onb.ac.at
Tel.: +43 1 534 10-479, +43 1 534 10-444
Fax: +43 1 534 10-437

Sie möchten Ihre Schüler*innen ideal für die VWA oder die Diplomarbeit an einer Berufsbildenden Höheren Schule vorbereiten? Die Österreichische Nationalbibliothek unterstützt Sie dabei mit den Angeboten des Centers für Informations- und Medienkompetenz und bietet bedarfsorientierte Trainingseinheiten in Modulform.


Die Module sind in beliebiger Anzahl kombinierbar - Details im Folder!

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.