Ariadne Flyer

Wegweiser im Labyrinth frauen- und genderspezifischen Wissens

Ariadne ist das frauen- und genderspezifische Wissensportal der Österreichischen Nationalbibliothek und virtueller Leseraum, getreu dem Leitsatz der renommierten österreichisch/amerikanischen Frauenforscherin Gerda Lerner (1920–2013):

Women's history is the primary tool for women's emancipation.

Der Name Ariadne ist Programm, geht es doch darum, Orientierung im immer vielfältigeren Feld des Frauen- und Genderwissens zu bieten. In der griechischen Mythologie fand Theseus Dank Ariadne, Tochter des kretischen Königs Minos, und ihres Fadens den Weg hinaus aus dem Labyrinth des Minotaurus. Der rote Faden an der Österreichischen Nationalbibliothek im Porträt.

Entstanden ist Ariadne im Kontext der Neuen Frauenbewegung ab den 1970er-Jahren. Nie zuvor wurde so viel Wissen zu universitärer und außeruniversitärer Frauenforschung produziert. Ariadne macht es sich seit 1992 zur Aufgabe, den speziellen Informationsbedürfnissen der Frauen- und Genderforschung in einer großen institutionalisierten Bibliothek gerecht zu werden.

Dafür braucht es Netzwerke wie etwa in frida, der Vernetzung frauenspezifischer Informations- und Dokumentationseinrichtungen in Österreich, und Austausch auf nationaler und internationaler Ebene.

Ariadne – das frauen- und genderspezifische Wissensportal der Österreichischen Nationalbibliothek

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die beiden Gründerinnen Christa Bittermann-Wille und Helga Hofmann-Weinberger etablierten Ariadne als frauen- und genderspezifische Informations- und Dokumentationsstelle

30 Jahre Ariadne Wordrap – Mitarbeiterinnen der ersten Stunde

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuell stehen Lydia Jammernegg und Andrea Gruber für Kontinuität und Weiterentwicklung.

30 Jahre Ariadne Wordrap – Aktuelle Mitarbeiterinnen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.