Trattner-Druckermarke

Bestände – Alte Drucke

Der Gesamtbestand von 500.000 Drucken der Sammlung von Handschriften und alten Drucken gliedert sich in mehrere Großgruppen und wird teilweise im Prunksaal aufbewahrt:

  • Inkunabeln (Drucke bis 1500)
  • Drucke des 16. bis einschließlich 19. Jahrhunderts
  • besonders seltene, wertvolle oder bibliophile Drucke ohne zeitliche Begrenzung und Sonderbestände

Die Signaturbeisätze charakterisieren die einzelnen Bestandsgruppen und geben Auskunft über die Benutzungsbedingungen (siehe Standortliste).

MAG – Werke mit diesem Signaturbeisatz sind in den sammlungseigenen Magazinen aufgestellt, z. B. 89913-A ALT MAG

PRUNK – im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek aufbewahrte Werke, z. B. 40.M.13 ALT PRUNK

AUG – neuere Sekundärliteratur, aufgestellt im Augustinerlesesaal und in den sammlungseigenen Depots, z. B. 1875855-C ALT AUG

INKInkunabeln (Wiegendrucke), also Druckwerke aus der Zeit von Beginn des Buchdrucks bis 1500, z. B. Ink 23.G.49 ALT INK. Nähere Informationen zu diesem Sonderbestand finden Sie hier.

CP – Cimelia Palatinae, Zimelien („Schätze“) der Hofbibliothek, die wegen ihrer Besonderheiten in der Camera Praefecti aufgestellt waren, z. B. CP.1.C.9 ALT CP

RARA – buchgeschichtlich bedeutende oder besonders schön ausgestattete Werke, darunter viele historische Kinderbücher, z. B. 307691-B ALT RARA

LUX – Luxusausgaben, Künstlerbücher und bibliophile Ausgaben nach 1850, darunter auch viele historische Kinderbücher, z. B. 2032994-D ALT LUX. Nähere Informationen zu diesem Sonderbestand finden Sie hier.

EINB – Objekte der Einbandsammlung, ein kleiner repräsentativer Teilbestand an Objekten mit besonders schön oder interessant gestalteten Einbänden, z. B.20.Z.34 ALT EINB

FLUG – Flugblätter und Flugschriften, dazu historische Einblattdrucke und Amtsdruckschriften, z. B. F 017191-E ALT FLUG. Die bibliographische Erschließung der Flugblätter ist nicht abgeschlossen. Der Bereits erschlossene Bestand kann über Suchbegriffen wie Flugblatt, Flugschrift und Einblattdruck im Katalog QuickSearch recherchiert werden. Näheres zu diesem Bestand finden Sie auch hier.

EROT – Erotika, erotische Schriften im weitesten Sinne ohne zeitliche Begrenzung, z. B. 310236-B ALT EROT

SIN – Sinica, der historische Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek an chinesischen Büchern, z. B. Sin 354-B ALT SIN. Nähere Informationen zu diesem Sonderbestand finden Sie hier.

JAP – Japonica, der historische Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek an japanischen Büchern, z. B. Jap. 232-C ALT JAP. Nähere Informationen zu diesem Sonderbestand finden Sie hier.

Weitere bedeutende Bestandsgruppen ohne eigenen Signaturbeisatz sind:

Kinder- und Jugendbuchliteratur nähere Informationen zu diesem Sonderbestand finden Sie hier.

Historische Periodika – historische Zeitungen und Zeitschriften können über den Onlinekatalog abgerufen werden. Viele davon sind außerdem bereits über ANNO in digitalisierter Form einsehbar.

Historische Drucke in hebräischer Schrift / Historische Drucke in arabischer Schrift – nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Achtung
Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.