Flugblatt von 1848

Die Sammlung enthält ca. 20.000 historische Flugblätter, Flugschriften und Amtsdruckschriften wie Herrscherpatente, Zirkulare und Dekrete von Beginn des 16. bis Ende des 19. Jahrhunderts. Der überwiegende Teil der Drucke stammt aus den Ländern der österreichisch-ungarischen Monarchie. Bei den außerösterreichischen Beständen liegt der Schwerpunkt neben Flugblättern aus vielen europäischen und zum geringen Teil außereuropäischen Ländern bei Drucken aus Deutschland.

Der größte Bestand der Flugblätter-Sammlung betrifft die Revolution 1848 in der Habsburgermonarchie (Wien, Kronländer, Ungarn und Lombardo-Venetien). Der Bestand umfasst mehr als 10.000 Drucke und setzt sich aus drei Quellen zusammen:

Zu den Pflichtexemplaren, die allerdings während der turbulenten Zeit nicht sehr zahlreich eingelangt waren, kam Ende des 19. Jahrhunderts die Schenkung der Politika-Bibliothek des  k. k. Ministerratspräsidiums, die wiederum die Bibliothek der k. k. obersten Polizeibehörde absorbiert hatte. Einen weiteren Zuwachs erhielt die Sammlung 1910 durch die aus dem Nachlass des österreichischen Geschichtsforschers Joseph Alexander Freiherr von Helfert (1820-1910) übernommene Sammlung aus Lombardo-Venetien. Sie betrifft den Zeitraum der österreichischen Herrschaft in diesem Gebiet (Lombardei bis 1860, Venetien bis 1866); besonders umfangreich ist auch hier der Bestand zu den Revolutionsereignissen 1848 in Italien (1445 von insgesamt 2149 Drucken). 2016 wurde diese Bestandsgruppe in die nationale Liste zum österreichischen Dokumentenerbe des Weltdokumentenerbes Memory of Austria aufgenommen. Der Bestand der Flugblätter 1848 ist digitalisiert und online zugänglich.

Die bibliographische Erschließung der Flugblätter ist nicht abgeschlossen. Recherchieren Sie im bereits katalogisierten Bestand mit Suchbegriffen wie Flugblatt, Flugschrift und Einblattdruck im Katalog QuickSearch der Bibliothek.

Achtung
Lesesäle

Wegen Revisionsarbeiten sind die Benützungseinrichtungen und die Lesesäle am Heldenplatz sowie aller Sammlungen von Donnerstag, 25. Juli bis inklusive Montag, 5. August 2024 geschlossen.

Aufgrund der Abschaltung des Bestellsystems können von Mittwoch, 24. Juli 2024, 16 Uhr bis Freitag, 2. August 2024, 16 Uhr, keine Medienbestellungen angenommen werden. Die erste Buchaushebung findet wieder am Montag, 5. August 2024 statt.