Pressemeldung 24. November 2021

Monika Sommer bleibt Direktorin des Haus der Geschichte Österreich

Dr. Monika Sommer wird in ihrer Funktion als Leiterin des Haus der Geschichte Österreich (hdgö) für eine weitere Funktionsperiode von fünf Jahren bestätigt. Die Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, Dr. Johanna Rachinger, hat diese Entscheidung, basierend auf einem Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats des hdgö unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb, getroffen. 

Dr. Monika Sommer hat 2017 die Leitung des 2018 neu eröffneten Haus der Geschichte Österreich übernommen. Ihr Vertrag läuft bis Februar 2022 und wurde daher gemäß §16 Abs. 6 des Bundesmuseen-Gesetzes ausgeschrieben. 

Dr. Johanna Rachinger: „Ich freue mich sehr, dass Dr. Monika Sommer das Haus der Geschichte Österreich weiter in die Zukunft führen wird. Ihre bisherige, hervorragende Arbeit hat nicht nur den Wissenschaftlichen Beirat und mich, sondern auch die Tausenden Besucherinnen und Besucher überzeugt."

Dr. Monika Sommer wurde 1974 in Linz geboren, studierte Geschichte und Fächerkombination Europäische Ethnologie, Kunstgeschichte und Germanistik in Graz und schloss ihr Geschichte-Studium mit Auszeichnung an der Universität Wien ab; das Thema ihrer Dissertation: „Museum – Gedächtnis – Identität“.

Nach mehrjährigen Tätigkeiten u. a. an der Akademie der Wissenschaften sammelte sie zwischen 2003 und 2013 im Wien Museum umfangreiche Erfahrungen: Fünf Jahre war sie als Assistentin von Direktor Dr. Wolfgang Kos wesentlich an der erfolgreichen Neupositionierung und dem Change-Prozess des Museums beteiligt, weitere fünf Jahre verantwortete sie als Kuratorin zahlreiche historische Ausstellungen und die Betreuung der Sammlungsbestände im Department „Geschichte und Stadtleben 1500–1918“.

Für diese Leitungsfunktion haben sich insgesamt vier Personen beworben, davon zwei Frauen und zwei Männer. Drei Bewerbungen kamen aus Österreich, eine aus dem Ausland.

Die Verwendung des zur Verfügung gestellten Bildmaterials im Rahmen der Berichterstattung über die Österreichische Nationalbibliothek ist kostenfrei. Copyright, falls nicht anders angegeben: Österreichische Nationalbibliothek.

Pressekontakt:
Elke Koch
Kommunikation und Marketing
Josefsplatz 1
1015 Wien
Tel.: +43 1 53410-270
Mobil: +43 664 201 27 18
elke.koch[at]onb.ac.at

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.