D. Zeemann / Sammlung Marta Rotter (ÖLA 192/02)
Inhaltsübersicht:

 

  • 1. Werke

     

    • 1.1 Romane
      • 1.1.1 Dragiza. Ein Praterkrimi [192/W1 bis W3]
      • 1.1.2 Gott und die Bajadere [192/W4]
      • 1.1.3 Reise mit Ernst [192/W5 bis W6]
      • 1.1.4 Topika - Canga [192/W7]
      • 1.1.5 Uriel. Kriminalroman [192/W8]
    • 1.2 Szenische Texte
      • 1.2.1 Eine Kerze in der Finsternis. (Hörspiel) [192/W9]
      • 1.2.2 Identitäten. Vorschlag für ein Fernsehspiel [192/W10]
      • 1.2.3 Verbrennt die Hexe und schont Euch. Pastorale 1986. (Hörspiel) [192/W11]
      • 1.2.4 Wer es ernst nimmt ist selber schuld [192/W12]
    • 1.3 Gedichte
      • 1.3.1 Gedichtsammlung: Herkunft und andere Gedichte [192/W13]
      • 1.3.2 Einzelgedichte [192/W14]
    • 1.4 Kurztexte und Fragmente [192/W15 bis W30]
    • 1.5 Kulturpublizistische Arbeiten [192/W31 bis W53]

     

  • 2. Korrespondenzen

     

    • 2.1 An Dorothea Zeemann [192/B1 bis B3]

     

  • 3. Lebensdokumente

     

    • 3.1 Fotos [192/L1]

     

  • 4. Sammelstücke

     

    • 4.1 Rezensionen [192/S1]
    • 4.2 Vorrede zum Abend D. Z. in der Kath. Akademie [192/S1]

     

 

 

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum von Freitag, 1. März ab 15 Uhr bis Samstag, 2. März, 15 Uhr geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen. Die laufende Sonderausstellung „BILD MACHT POLITIK“. Yoichi Okamoto. Ikone der Nachkriegsfotografie“ ist noch bis Sonntag, 25. Februar zu sehen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.