Dorothea Zeemann, geboren am 20. 4. 1909 in Wien, gestorben am 11. 12. 1993 ebenda. Die bis zu dessen Tod im Jahre 1949 mit dem akademischen Maler Rudolf Holzinger verheiratete Autorin absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester und arbeitete nach 1945 als freiberufliche Publizistin und Kritikerin. Zeemann war in der Wiener Volksbildung und von 1970 bis 1972 als Generalsekretärin des Österreichischen P.E.N.-Clubs tätig. Dem frühen Roman "Ottilie. Ein Schicksal um Goethe" (1949) und dem auf Heimito von Doderers Romantheorie basierenden "Rapportbuch" (1959) wurde kein großes Publikumsinteresse zuteil. Stärkere Aufmerksamkeit erregten (wohl auch wegen der darin angesprochenen sexuellen Themen) die zweibändige Autobiographie "Einübung in Katastrophen" (1979) und "Jungfrau und Reptil" (1982) sowie die drei nachfolgenden Romane "Das heimliche Fest" (1986), "Eine Liebhaberin" (1989) und "Reise mit Ernst" (1991).

Nachlass / Teilnachlass / Splitternachlass / Sammlungen

Zugangsdatum 1995
Umfang 27 Archivboxen, 4 Großformatemappen
Status Systematisch geordnet
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Zugangsdatum 1995
Umfang 5 Archivboxen
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Zugangsdatum 1996
Umfang 1 Archivbox
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Zugangsdatum 1997
Umfang 1 Archivbox
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Zugangsdatum 2002
Umfang 2 Archivboxen
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Achtung
Prunksaal

Aufgrund einer Veranstaltung ist der Prunksaal am 3. Juni 2024 ab 12 Uhr geschlossen.