Joseph Roman Scherer wurde am 24. Jänner 1901 in Kerzers (CH) geboren. Der ab 1924 in den USA lebende Bankangestellte und Journalist Scherer lernte ab 1922 Esperanto; er war von 1928 bis 1930 Präsident der Esperanto-Liga von Los Angeles und reiste von 1930 bis 1932 für das ICK (Internacia Centra Komitato) der Esperantobewegung durch 41 Länder.

Seine mit Bildern und Texten reich illustrierten Reiseberichte sowie sein Buch „Cirkaŭ la mondon kun la verda stelo“ („Rund um die Welt mit dem grünen Stern“) dokumentieren anschaulich den praktischen Wert der Welthilfssprache als internationales Verständigungsmittel. In den 1940er-Jahren leitete Scherer die Amerikanische Esperanto-Akademie. Er starb am 20. Juli 1967.

Bestand: 13 Hefte (8 Hefte „Lebensgeschichte“ mit Notizen zu den Jahren 1900–1922; teilweise stenographiert, ergänzt durch Zeitungsausschnitte, Fotos, Lebensmittelmarken, Landkarten und Illustrationen; Reisebeschreibungen; Briefsammlung; Fotos)

Achtung
Prunksaal

Aufgrund einer Veranstaltung ist der Prunksaal am 24. April 2024 ab 14 Uhr geschlossen.