René Altmann, geboren am 9. 7. 1929 in Luzern (Schweiz), gestorben am 3. 4. 1978 in Wien. Altmann kam 1941 nach Wien, wo er als kaufmännischer Angestellter und später im Bundesministerium für Soziale Verwaltung arbeitete. Seine von japanischen Dichtungsformen und der Stilistik der Wiener Avantgarde beeinflußten Texte wurden seit Beginn der 50er-Jahre in den wichtigsten österreichischen Literaturzeitschriften publiziert. 1979 brachten die "protokolle" eine Auswahl der annähernd 700 Texte heraus, einige Zeit später erschien im Wieser-Verlag eine umfassende Ausgabe des poetischen Werkes.

Nachlass

Zugangsdatum 1996
Umfang 5 Archivboxen
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Korrespondenzpartner*innen Auswahl
Details Inhaltsübersicht
Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum von Freitag, 1. März ab 15 Uhr bis Samstag, 2. März, 15 Uhr geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.