Freier Eintritt und kostenlose Führungen

Internationaler Frauentag in der Österreichischen Nationalbibliothek

Literaturmuseum

08. März 2024
10.00 – 18.00 Uhr
Kostenfrei

Am Internationalen Frauentag am 8. März 2024 stellt die Österreichische Nationalbibliothek Frauen von der Antike bis in die Gegenwart in den Vordergrund.

Aus diesem Anlass lädt die Österreichische Nationalbibliothek am Freitag, den 8. März 2024 bei freiem Eintritt und kostenlosen Sonderführungen in ihre Museen (Literaturmuseum, Papyrusmuseum, Globenmuseum und Esperantomuseum). Im Literaturmuseum findet darüber hinaus ein Vortrag zu „Frauenliteratur und Genderquellen an der Österreichischen Nationalbibliothek“ statt.

Sonderführungen im Literaturmuseum: „Entdeckerinnen und Aufdeckerinnen“

Unter dem Titel „Entdeckerinnen und Aufdeckerinnen“ wird ein Streifzug durch die literarische Geschichte von Wegbereiterinnen im Rahmen der Dauerausstellung unternommen: Von Ida Pfeiffer bis Friederike Mayröcker und Elfriede Jelinek, die in ihren Werken neue Schreibweisen entdeckt und gesellschaftliche Missstände aufgedeckt haben.


„Entdeckerinnen und Aufdeckerinnen“ Sonderführungen für Erwachsene im Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek um 12.30 Uhr und 15.00 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Treffpunkt: Servicedesk Johannesgasse 6.

Eine Anmeldung zur kostenlosen Führung ist erforderlich: internationaler-frauentag.eventbrite.at

Vortrag: „Frauenliteratur und Genderquellen an der Österreichischen Nationalbibliothek“

Um 16 Uhr findet im Literaturmuseum ein Vortrag zu „Frauenliteratur und Genderquellen an der Österreichischen Nationalbibliothek“ statt. Das frauen- und genderspezifische Wissensportal Ariadne informiert über die vielfältigen und einzigartigen Bestände sowie über die Recherchemöglichkeiten.

Dauer: 30 Minuten

Treffpunkt: Servicedesk Johannesgasse 6

Eine Anmeldung zum kostenlosen Vortrag ist erforderlich: internationaler-frauentag.eventbrite.at/

Sonderführungen im Papyrusmuseum: „Papyri: auf den Spuren von Frauen in antiken Quellen“

In der Führung „Papyri: auf den Spuren von Frauen in antiken Quellen“ wird der Blick auf die „weibliche Seite“ der Texte gerichtet, denn Frauen in der Antike waren selbstbestimmter, als ihnen heute oft zugeschrieben wird. Es wird der Alltag von Großgrundbesitzerinnen beleuchtet, wie mit untreuen Männern umgegangen wurde und wie Frauen ihre Rechtsgeschäfte abwickelten.


„Papyri: auf den Spuren von Frauen in antiken Quellen“ Sonderführungen für Erwachsene im Papyrusmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Treffpunkt: Servicedesk in der Neuen Burg, Eingang Mitteltor, Heldenplatz.

Eine Anmeldung zur kostenlosen Führung ist erforderlich: internationaler-frauentag.eventbrite.at

Sonderführungen im Globenmuseum: „Die Vermessung der Erde – eine kurze Geschichte der Frau in der Kartographie“

Die Vermessung der Erde galt als Domäne der Männer, tatsächlich haben aber auch Frauen einen bedeutenden Beitrag zur Kartographie geleistet. Sie bereisten die Welt, erstellten Karten, konzipierten Globen und trugen dazu bei, dass wir die Welt heute besser verstehen.


„Die Vermessung der Erde – eine kurze Geschichte der Frau in der Kartographie“ Sonderführungen für Erwachsene im Globenmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek um 14 Uhr und 16.30 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Treffpunkt: Servicedesk Herrengasse 9.

Eine Anmeldung zur kostenlosen Führung ist erforderlich: internationaler-frauentag.eventbrite.at

Sonderführungen im Esperantomuseum: „Die bedeutendste Schriftstellerin der Esperanto-Literatur: Majorie Boulton“

Erfahren Sie mehr über die faszinierenden Lebensgeschichten außergewöhnlicher Frauen, die mit der Plansprache Esperanto verbunden sind, insbesondere welche bedeutende Rolle die Schriftstellerin Marjorie Boulton, deren hundertster Geburtstag sich 2024 jährt, in der Welt der Esperanto-Literatur spielte.


„Die bedeutendste Schriftstellerin der Esperanto-Literatur: Majorie Boulton“ Sonderführungen für Erwachsene im Esperantomuseum der Österreichischen Nationalbibliothek um 13 Uhr und 15.30 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Treffpunkt: Servicedesk Herrengasse 9

Eine Anmeldung zur kostenlosen Führung ist erforderlich: internationaler-frauentag.eventbrite.at

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum von Freitag, 1. März ab 15 Uhr bis Samstag, 2. März, 15 Uhr geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen. Die laufende Sonderausstellung „BILD MACHT POLITIK“. Yoichi Okamoto. Ikone der Nachkriegsfotografie“ ist noch bis Sonntag, 25. Februar zu sehen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.