Präsenz-Training

Elektronische Texterkennung der deutschen Kurrentschrift

23. April 2024
17:00 – 18:30 Uhr
Präsenz
Ort: Center für Informations- und Medienkompetenz der Österreichischen Nationalbibliothek, Neue Burg, Mitteltor, Heldenplatz 1, 1010 Wien
ÖNB Spezial

Elektronische Texterkennung der deutschen Kurrentschrift

Sie haben Schwierigkeiten beim Lesen von handschriftlichen Texten? Hierbei können Texterkennungsprogramme helfen. Wir stellen anhand praktischer Beispiele Transkribus und eScriptorium vor.

Inhalt:

  • Was ist ein Texterkennungsprogramm?
  • Wie funktioniert das Programm und wofür wird es verwendet?
  • Sind sie tatsächlich eine Hilfe beim Lesen von Kurrent & Co.?
  • Theoretische Vorstellung von Transkribus und eScriptorium
  • Praktische Anwendung von Transkribus mit Unterstützung der Vortragende
  • Zielgruppe: Familienforschende und Personen, die ein großes Textkonvolut transkribieren möchten

Kosten: Erwachsene EUR 6,-; Schüler*innen und Studierende bis 27 Jahre EUR 5,- 

Anmeldefrist: 21. April 2024

Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum von Freitag, 1. März ab 15 Uhr bis Samstag, 2. März, 15 Uhr geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen. Die laufende Sonderausstellung „BILD MACHT POLITIK“. Yoichi Okamoto. Ikone der Nachkriegsfotografie“ ist noch bis Sonntag, 25. Februar zu sehen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.