Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Sichtungen. Archiv – Bibliothek – Wissenschaft


Tauchen Sie ein in die spannende Welt des Archivs! Entdecken Sie faszinierende und ausgefallene Objekte aus österreichischen bzw. internationalen Literaturarchiven sowie verwandten Institutionen. Ermöglicht wird die archivarische Entdeckungsreise, teilweise auch durch literarische Originalbeiträge, in dem Periodikum „Sichtungen“. So heißt das vom Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus herausgegebene Fachblatt, das spezifische Themen aus den Bereichen „Archiv – Bibliothek – Literaturwissenschaft“ untersucht. 

Lassen Sie sich in den „Sichtungen“ Antworten geben auf Fragen wie

  • Warum wurde das Datum eines Briefes von Franz Kafka an seinen Schriftsteller-Kollegen Otto Stoessl gefälscht?
  • Was verbirgt sich hinter einer kryptischen Widmung mit den Worten „in geziemender Schüchternheit“ in einem Buch von Sigmund Freud an Arthur Schnitzler?
  • Wie sehr war die weltberühmte Grafische Sammlung Albertina durch den Zweiten Weltkrieg betroffen? Den Bombentrichter im großen Hof und andere Zerstörungen hielt der Schriftsteller und Kunsthistoriker George Saiko 1945 in einer Schadensmeldung fest.
  • Was bezweckte Marcel Prawy, als er in Wagner-Monographien – auch seiner eigenen – fast jedes gedruckte Wort unterstrich?
  • Was war der Anlass für den Philosophen Günther Anders, die weltberühmte surrealistische Maler-Ikone Salvador Dalí der persönlichen „Verachtung“ preiszugeben?

Die ersten drei Jahrgänge der „Sichtungen“ (damals noch als Jahrbuch des Literaturarchivs geführt) stehen Ihnen online zur Verfügung.

Soeben erschienen

Sichtungen Bd. 16-17:
„Gedanken reisen, Einfälle kommen an“. Die Welt der Notiz.

Hg. im Auftrag des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Marcel Atze und Volker Kaukoreit, unter Mitarbeit von Tanja Gausterer und Martin Wedl. Wien: Praesens 2017.

»Einen Paß zu verlieren war das Geringste aller Übel – ein Notizbuch zu verlieren war eine Katastrophe«, schreibt der britische Romancier Bruce Chatwin in seinem Bestseller »Traumpfade«. Auch im digitalen Zeitalter scheint das analoge Festhalten handschriftlicher Aufzeichnungen auf unterschiedlichen Beschreibstoffen, vorzugsweise in selbst fabrizierten oder variantenreich im Handel feilgebotenen Notizbüchern, den Schriftstellerinnen und Schriftstellern immer noch unverzichtbar.

Beleuchtet werden Notizbücher und Notizen etwa von Johann Nestroy, Theodor Fontane, Heimito von Doderer, Ernst Jandl oder Peter Handke. Die Leserinnen und Leser begleiten in ›Intermezzi‹ Alexander von Humboldt mit seinen Zetteln auf Expedition nach Südamerika und den luxemburgischen Autor Lambert Schlechter auf der Spurensuche, nachdem ein Brand fast all seine Notizbücher vernichtete.

Am Puls der Zeit entführen zeitgenössische Autorinnen und Autoren wie Franz Josef Czernin, Erwin Einzinger, Sabine Gruber, Bodo Hell, Inger-Maria Mahlke, Dorian Steinhoff und andere mehr in ihre je eigene Welt der Notiz.
» zum Katalog

Davor erschienen

Sichtungen Bd. 14-15
Erledigungen. Pamphlete, Polemiken und Proteste

Hg. im Auftrag des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Marcel Atze und Volker Kaukoreit, unter Mitarbeit von Tanja Gausterer und Martin Wedl. Wien: Praesens 2014.
» zum Katalog

Sichtungen Bd. 12-13
"Lesespuren - Spurenlesen" oder Wie kommt die Handschrift ins Buch?

Hg. im Auftrag des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Marcel Atze und Volker Kaukoreit, unter Mitarbeit von Thomas Degener, Tanja Gausterer und Martin Wedl. Wien: Praesens 2011.
» zum Katalog

Sichtungen Bd. 10-11
"akten-kundig?". Literatur, Zeitgeschichte und Archiv. 

Hg. im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Marcel Atze, Thomas Degener, Michael Hansel und Volker Kaukoreit, unter Mitarbeit von Tanja Gausterer, Gerhard Hubmann und Martin Wedl. Wien: Praesens 2009.
» zum Katalog

Sichtungen Bd. 8-9
"Aus meiner Hand dies Buch ...". Zum Phänomen der Widmung.

Hg. im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Volker Kaukoreit, Marcel Atze und Michael Hansel. Wien: Turia + Kant 2007. 
» zum Katalog

Sichtungen Bd. 6-7

Hg. im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wiener Stadt- und Landesbiblitohek von Andreas Brandtner, Max Kaiser, Volker Kaukoreit - unter Mitarbeit von Michael Hansel. Wien: Turia + Kant 2005. 

Sichtungen Bd. 4-5

Hg. im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wiener Stadt- und Landesbiblitohek von Andreas Brandtner, Max Kaiser und Volker Kaukoreit. Wien: Turia + Kant 2004.

Sichtungen Bd. 3

Hg. im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs von Andreas Brandtner, Max Kaiser und Volker Kaukoreit. Wien: Turia + Kant 2001.

Sichtungen Bd. 2

Internationales Jahrbuch des Österreichischen Literaturarchivs. Zusammengestellt von Andreas Brandtner und Volker Kaukoreit. Wien: Turia + Kant 1999.

Sichtungen Bd. 1

Internationales Jahrbuch des Österreichischen Literaturarchivs. Zusammengestellt von Andreas Brandtner und Volker Kaukoreit. Bd. 1. Wien: Turia + Kant 1998.

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
Live Chat