Elfriede M. Skorpil-Samset, unter ihrem Mädchennamen Skorpil am 19. 7. 1926 in Stockerau (Niederösterreich) geboren, lebte bis zu ihrem Tod 2008 in Kragerø (Norwegen). Skorpil-Samset studierte von 1945 bis 1952 an der Akademie der Bildenden Künste in Wien (Meisterklasse Albert Paris Gütersloh). Bis Ende der 50er-Jahre veranstaltete sie Ausstellungen und veröffentlichte literarische Texte in "Stimmen der Gegenwart" und in den "Neuen Wegen"; seit 1967 ist sie in Norwegen verheiratet. Das hauptsächlich aus den 50er-Jahren stammende und größtenteils unveröffentlichte literarische Werk läßt, obwohl isoliert entstanden, gewisse Anklänge an die Stilistik der Wiener Avantgarde erkennen.

Vorlass

Zugangsdatum 1995
Umfang 3 Archivboxen
Status Systematisch geordnet
Benutzung Benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details Inhaltsübersicht
Achtung
Prunksaal

Aufgrund einer Veranstaltung ist der Prunksaal am 24. April 2024 ab 14 Uhr geschlossen.