Raoul Hausmann, geboren am 12. 7. 1886 in Wien, gestorben am 1. 1. 1971 in Limoges (Frankreich). Hausmann erhielt bei seinem Vater Viktor Hausmann Unterricht in Malerei und war ab 1918 führendes Mitglied der Dada-Bewegung. Beeindruckt von den Theorien des Anarchisten und Psychoanalytikers Otto Groß verfaßte er sarkastische und theoretische Beiträge für Zeitschriften. Er nahm an Dada-Matineen und -soireen teil und war Mitorganisator der Ersten Internationalen Dada-Messe und verschiedener Dada-Ausstellungen. Nach 1923 wandte er sich dem Konstruktivismus zu, beschäftigte sich mit Wahrnehmungsvorgängen, betrieb daneben optische und akustische Studien und verfolgte eine intensive fotografische Tätigkeit. Hausmann emigrierte 1936 und gelangte über Ibiza, Zürich, Prag und Paris 1944 nach Limoges, wo er bis zu seinem Tod blieb.

Sammlungen

Zugangsdatum 1997
Umfang 1 Mappe
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Korrespondenzen (Briefe an Vera und Elisabeth Hausmann)
Zugangsdatum 2005
Umfang 1 Mappe
Status Feinerschlossen
Benutzung Benutzbar
Enthält Korrespondenzen (Briefe an Doris Hahn, Hannah Höch und Werner Kunze)
Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.