Karl Bienenstein, geboren am 1. 11. 1869 in Wieselburg (Niederösterreich), gestorben am 1. 2. 1927 in Bruck an der Mur (Steiermark). Bienenstein war zunächst Lehrer (Deutsch, Geschichte und Geographie) in Marburg an der Drau, später Bürgerschuldirektor in Bruck an der Mur. Neben seiner beruflichen Tätigkeit verfaßte er Buchbesprechungen und Erzählungen für diverse Zeitungen. Sein erster Gedichtband "Aus tiefstem Herzen" erschien 1893. Einen Namen machte sich der Bekannte Peter Roseggers vor allem als realistisch-naturverbundener Romancier - u. a. "Der Einzige auf der weiten Welt" (1911), "Gärender Wein" (1917) und "Der Fuchsbergerhof" (1927) -, schrieb aber des weiteren auch ("Schollen"-verhaftete) Humoresken, Märchen, Novellen und Volksstücke.

Nachlass

Zugangsdatum 1994
Umfang 15 Archivboxen
Status Vorgeordnet
Benutzung Bestand benutzbar
Enthält Werke, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Korrespondenzpartner*innen Auswahl
Details Inhaltsübersicht
Achtung
Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.