Erica Kalmer geboren am 5. 9. 1913 in Kromeríz (Mähren), gestorben am 30. 3. 1987 in London. Als Tochter einer jüdischen Familie (Ehrenfest) emigrierte sie im März 1939 aus der Tschechoslowkei nach England, wo sie 1939/40 für den Verleger der "Czechoslowak", B. Benes, arbeitete. Von 1941 bis 1945 war sie Sekretärin von Jan Masaryk, dem Außenminister der tschechoslowakischen Exilregierung, und von 1945 bis 1948 Assistentin des Kulturattachés der CSR-Botschaft in London. Im September 1947 heiratete sie Joseph Kalmer, in dessen Presse- und Literaturagentur sie mitarbeitete und die sie nach dem Tod ihres Mannes (1959) bis in die 80er-Jahre allein fortführte.

Nachlass

Zugangsdatum 1998
Umfang 138 Archivboxen, 2 Kisten
Status Vorgeordnet
Benutzung Eingeschränkt benutzbar
Enthält Korrespondenzen, Lebensdokumente, Sammelstücke
Details » Inhaltsübersicht
Achtung
Lesesäle am Heldenplatz und Papyrusmuseum

Aufgrund von Dreharbeiten sind die Lesesäle am Heldenplatz sowie das Papyrusmuseum am Samstag, 2. März, ganztägig geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.