Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Das besondere Objekt: Glockendons luxuriöses Gebetbuch

27.11.2019 Prunksaal
Prunksaal, Sammlung von Handschriften und alten Drucken, Das besondere Objekt, Veranstaltung

Expertenvortrag mit Besichtigung des Originals im Prunksaal

Gebetbücher zählten im Mittelalter zu den „Luxusartikeln“. Sie waren für die private Andacht meist hochgestellter Persönlichkeiten bestimmt, wurden mit Prachteinbänden versehen und von den bedeutendsten Buchmalern der Zeit aufwändig ausgestattet.

Einer dieser herausragenden Buchmaler war Albrecht Glockendon aus Nürnberg. Die Österreichische Nationalbibliothek besitzt ein besonders prachtvolles Gebetbuch von seiner Hand. Glockendon hat in diesem Werk die einzelnen Gebetsstunden zum Anlass genommen, die Kindheits- und Lebensgeschichte Christi sowie die Passion mit eindrucksvollen Bildern zu erläutern. Der Reiz dieser Malereien liegt nicht nur in der hohen Kunstfertigkeit, sondern auch in einer großen inhaltlichen Vielfalt, in der Altes und Neues Testament bildlich miteinander in Beziehung gesetzt werden.

Das besondere Objekt: Glockendons luxuriöses Gebetbuch

Präsentation: Mittwoch, 27. November 2019, 18 Uhr 

Ort: Oratorium, Josefsplatz

Vortragende: Dr. Andreas Fingernagel, Direktor der Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. » Zur Online-Anmeldung 

Das besondere Objekt ist ab 26. November 2019 im Prunksaal zu sehen.

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
Live Chat