Blogs

Mozarts Weg in die Unsterblichkeit. Das Genie und die Nachwelt

Forschung

16.02.2018
Musik
Künstlerische Darstellung von Mozarts Weg in die Unsterblichkeit

Die Österreichische Nationalbibliothek zu Gast im Mozarthaus Vienna, einem Museum der Wien Holding.

Der Name Wolfgang Amadeus Mozart steht für musikalische Vollendung und für ein überragendes Genie. Doch wie kam es zu Mozarts Weltgeltung und zur Ausbreitung seines Ruhms? Wenn auch zu Lebzeiten des Komponisten seine Bedeutung vereinzelt erkannt wurde, so setzte die Welle der Mozart-Begeisterung erst knapp nach seinem Tod ein und bestimmte das frühe 19. Jahrhundert. Neben Gedichten, Hommagen, Werkausgaben und Legenden sorgte die Zauberflöte für die steigende Popularität Mozarts. Auch Ludwig van Beethoven deklarierte sich als Mozart-Verehrer. Diese Entwicklung in ihren vielfältigen und erstaunlichen Facetten zu zeigen, ist Inhalt einer Ausstellung im Mozarthaus Vienna, in der Objekte der Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek präsentiert werden.

Laufzeit: 16.2.2018 bis 27.1.2019

Weitere Infos unter: www.mozarthausvienna.at

Freier Eintritt für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Nationalbibliothek.

Achtung
Prunksaal und Augustinerlesesaal

Aufgrund von Dreharbeiten bleibt der Prunksaal vom 27. Februar bis inklusive 12. März 2024 geschlossen.

Der Augustinerlesesaal bleibt von 27. Februar bis inklusive 8. März 2024 geschlossen.
In dieser Zeit sind Aushebungen im Prunksaal nicht möglich. Als Ersatz steht der Studienlesesaal der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (Josefsplatz 1 im linken Gebäudeflügel, Handschriftenstiege 2. Stock) zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis.