Amazons, bluestockings and crones : a feminist dictionary / Cheris Kramarae and Paula A. Treichler. 2. ed. 1992
FOR-GEN10-12
Diese Neuausgabe des bereits 1985 erstmals erschienenen feministischen Lexikons versteht sich als "lexicon of liberation" - es zeigt "the ways in which women have sought to describe themselves and the rest of the world". Zahlreiche Eintragungen sind mit Literaturangaben versehen, Querverweisungen erleichtern die assoziative Suche. Ausführliche Bibliographie im Anhang.

Amazons to fighter pilots : a biographical dictionary of military women / Reina Pennington and Robin Higham (Hrsg.). 2003
L-GEN43-04
Das zweibändige biographische Lexikon listet über 300 Frauen der ganzen Welt und aller historischer Perioden auf, die sich aktiv oder strategisch am militärischen Kampf beteiligten. Spezielle Listen für Länder, Zeitperioden und Militärsparten dienen als zusätzliche Suchhilfe. Für Österreich wurde Maria Theresia aufgenommen.

Berühmte Frauen : 300 Porträts / Luise F. Pusch und Susanne Gretter. 2 Bde. 1999
L-GEN10-08
Ein biographisches, reich illustriertes Nachschlagewerk mit Lexikoncharakter über Schriftstellerinnen, Reisende, Schauspielerinnen, Sängerinnen etc. quer über die Epochen und Länder. Darunter Porträts von Hannah Arendt, Bettine von Arnim, Karola Bloch, Rosa Mayreder, Romy Schneider, Elsa Triolet.

biografiA : Lexikon österreichischer Frauen / Ilse Korotin (Hg.). 4 Bde. 2016
FOR-GEN10-30
Das vierbändige Lexikon beinhaltet rund 6.500 Biografien österreichischer Frauen von der Römer*innenzeit bis zur Gegenwart - einschließlich Geburtsjahr 1938 - und ist auf einen Wirkungsbereich in den geografischen Grenzen des heutigen Österreich bezogen. Es porträtiert Frauen in Politik, Gesellschaft, Kultur und Geschichte. Die Konzeption des Lexikons orientiert sich an den theoretischen Überlegungen einer feministischen Biografieforschung. biografiA gibt es auch als Online-Datenbank. Diese umfasst derzeit über 20.000 biografische Einträge.

The biographical dictionary of Scottish women : from the earliest times to 2004 / Elizabeth Ewan .... (Ed.). 2006
1965847-C.Neu
Das biographische Lexikon beinhaltet Eintragungen zu 830 schottischen Frauen. Jeder Eintrag enthält neben den biographischen Informationen Vorschläge für eine weiterführende Lektüre. Ein Sach-/Personenindex erlaubt zielführenden Zugang. Bildtafeln ergänzen das Lexikon.

A biographical dictionary of women's movements and feminisms : Central, Eastern, and South Eastern Europe, 19th and 20th centuries / ed. by Francisca de Haan. 2006
FOR-GEN23-01
Ein lang erwartetes biographisches Lexikon in englischer Sprache über Frauen (und Männer) aus Zentral-, Ost- und Südosteuropa, darunter auch Österreich, die der Frauenbewegung zuzurechnen sind. Die Biographien waren bisher schwer zugänglich, da in den diversen osteuropäischen Sprachen verfasst. Mit zahlreichen Abbildungen und einem Index über Personen, Organisationen und geographische Namen im Anhang.

The book of women's firsts / Phyllis J. Read, Bernard L. Witlieb. 1992
FOR-GEN10-07
Ein biographisches Verzeichnis jener US-amerikanischen Frauen, die Erstleistungen auf einem bestimmten Gebiet - sei es auf wissenschaftlichem, künstlerischem, sportlichem etc. - vollbrachten. Ein Sachindex erleichtert die Suche.

Cultural encyclopedia of the body / ed. by Victoria Pitts-Taylor. 2008
1906611-C.Neu.1 bis 2
Die vorliegende zweibändige Enzyklopädie beschäftigt sich mit dere kulturellen Bedeutung des Körpers. Sie untersucht Körperwahrnehmungen in verschiedenen Kulturen und historischen Epochen und Praktiken, Sitten, Tabus und Rituale, die den Körper in diesen Kulturen betreffen und verändern. Die alphabetisch nach Themen gereihten Beiträge stammen von Soziolog*innen, Historiker*innen, Anthropolog*innen und anderen Wissenschaftler*innen. Abbildungen, ein umfassender Index und weiterführende Literatur ergänzen das Werk.

Dansk Kvindebiografisk Leksikon / red. Jytte Larsen. 2000-2001
1713901-C.Neu.1 bis 4
Das biographische Lexikon bedeutsamer und berühmter dänischer Frauen umfasst 1.924 Biographien in drei Bänden und einen Sammelband, der die dänische Frauengeschichte in reich bebilderten Einzelbeiträgen aufbereitet.

The encyclopedia of Amazons : women warrior from antiquity to the modern era / Jessica Amanda Salmonson. 1991
1989759-B.Neu
Ein Nachschlagewerk über "kämpferische, revolutionäre" Frauen quer durch die Zeitepochen und Kontinente. Gelistet nach den Frauennamen, im Appendix eine umfangreiche Bibliographie.

Encyclopedia of women and crime / Nicole Hahn Rafter (Ed.). 2000
1673386-C.Neu
Das Buch versteht sich als erstes umfassendes Lexikon zum Thema Frauen und Verbrechen, indem es in über 240 Eintragungen alle Facetten (Frauen als Täterinnen, Opfer, Kriminologinnen, Anwältinnen, Rechtsreformerinnen und im Justizsystem Tätige) umfasst.

Encyclopedia of women in aviation and space / Rosanne Welch. 1998
1673701-C.Neu
Frauen haben in der Luft- und Raumfahrt von Anfang an eine wichtige Rolle gespielt. Die vorliegende Enzyklopädie gibt in mehr als 250 alphabetisch gereihten Eintragungen Aufschluss über Personen, Organisationen und Ereignisse. Fotografien von Pilotinnen und ihren Flugzeugen, Querverweise und eine Bibliographie ergänzen das Werk.

Encyclopedia of women in the Middle Ages / Jennifer Lawler. 2001
L-GEN21-05
Ein Wörterbuch über Frauen im Mittelalter, das sowohl Personen als auch Themen auflistet und beschreibt. Genealogien von Königinnen und Kaiserinnen finden sich im Anhang ebenso, wie ein Stichwortverzeichnis.

Encyclopedia of women social reformers / Helen Rappaport. Two volumes. 2001
L-GEN43-07
400 sozialreformerisch tätige Frauen aus 64 Ländern, von der Französischen Revolution bis heute, sind in diesem Lexikon aufgelistet; die Arbeitsgebiete reichen von der Abschaffung der Sklaverei bis zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen.

Encyclopedia of women's associations worldwide : a guide to over 3400 national and multinational nonprofit women's and women-related organizations / Jacqueline K. Barrett. Ed. 1993
1963361-C.Neu
Detaillierte Informationen über gemeinnützige, internationale und nationale Organisationen der 1990er-Jahre, die sich mit wirtschaftlichen, politischen, sozialen, gesundheitlichen und rechtlichen Belangen beschäftigen. Die Eintragungen enthalten Daten zur Kontaktaufnahme (Adresse, Telefonnummer, Kontaktperson etc.) und einen Index mit Schlagwörtern (z.B. Abtreibung, Brustkrebs, Politische Aktion etc.), der auf die entsprechende Organisation verweist.

European immigrant women in the United States : a biographical dictionary / Judy Barrett Litoff, Judith McDonnell (Eds.). 1994
L-GEN10-24
Eintragungen zu 239 Frauen, die als Immigrantinnen nach Amerika kamen und wesentliche Beiträge zur amerikanischen Wissenschaft, Kunst und Kultur geleistet haben. Neben Zusammenfassungen ihrer Lebensläufe werden annotierte bibliographische Angaben geboten, die über die Quellenlage informieren.

The European Women's Almanac / Paula Snyder. 1992
1989439-B.Neu
Ein Nachschlagewerk mit ausführlichem statistischem Material zur Situation der Frau in Europa (Bildung, Erwerbstätigkeit; Rechtslage, Gesundheitswesen usw.) in den 1990er-Jahren. 26 Länder (angefangen bei Island, über die Länder der EU, Rumänien, Bulgarien bis Malta) werden behandelt.

Five hundred notable women : worldwide premier edition. 1998
L-GEN10-25
500 Frauen der Gegenwart wurden ausgewählt, die durch Leistungen im akademischen, staatlichen und sozialen Bereich herausragen. Die Nominierungen erfolgen durch den Beirat des ehrwürdigen Amerikanischen Biographischen Institutes, direkt von den Universitäten und Colleges, und aus staatlichen oder Wirtschafts-Bereichen. Schwerpunkt ist USA, Australien, Neuseeland, teilweise auch Europa.

Frauen der Antike : von Aspasia bis Zenobia / Bernhard Kytzler. 1997
L-GEN21-03
Dieses Lexikon antiker Frauen umfasst rund 300 knappe Porträts antiker Frauen. Hinzu kommen Angaben zu weiterführender Literatur sowie eine Bibliographie.

Frauen, die die Welt bewegten : geniale Frauen, der Vergangenheit entrissen / Martha Schad. 1997
1518734-D.Neu
Ein Lesebuch in Großformat über Frauen in der Kunst, Kultur, Religion, Wissenschaft, Politik, Frauenbewegung, Adel, Familie, Alltag. Jedes Porträt umfasst zwei Seiten, mit zahlreichen Illustrationen und Zitaten versehen. Genannt werden u.a.: Maria Gaetana Agnesi, Rosa Bonheur, Emilie du Chatelet, Amalie Dietrich, Eleonore von Aquitanien, Elisabeth Marie, Erzherzogin von Österreich. Caroline Lucretia Herschel, Augusta Ada Countess of Lovelace, Jenny Lind.

Frauengestalten Weimar-Jena um 1800 : ein bio-bibliographisches Lexikon / hrsg. von Stefanie Freyer. 2009
L-GEN21-07
95 Biographien geben Einblicke in die vielfältigen Lebensentwürfe und Leistungen von Frauen, die als Gastgeberinnen, Künstlerinnen, Lehrerinnen, Schriftstellerinnen, Vereins- und Existenzgründerinnen das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Weimar und Jena um 1800 gestalteten. Die umfangreichen Bibliographien enthalten Angaben zu Werken, Quellen und Sekundärliteratur von den und über die porträtierten Frauen, und geben damit sowohl einen Überblick zum jeweils aktuellen Forschungsstand als auch Hinweise für weiterführende Forschungen.

Frauenlexikon : Traditionen, Fakten, Perspektiven / hrsg. von Anneliese Lissner, Rita Süssmuth, Karin Walter. 2. Aufl. 1989
FOR-GEN10-17
Die meist ausführlich gestalteten und namentlich von den Autorinnen unterzeichneten Themenbehandlungen beziehen sich auf alle Bereiche des weiblichen Lebenszusammenhangs (von "Abhängigkeit bis Zyklus"). Zu Beginn jedes Eintrags werden zahlreiche "Siehe-auch"-Hinweise gegeben. Sach- und Personenregister.

From the goddess to the glass ceiling : a dictionary of feminism / Janet K. Boles & Diane Long Hoeveler. 1996
FOR-GEN10-14
Ein angelsächsisches Lexikon mit dem neuen feministischen Vokabular, einer Vielzahl an Persönlichkeiten der internationalen Frauenbewegung, Organisationen, feministischen Konzepten etc. Ein umfangreicher bibliographischer Teil erschließt die feministischen Forschungsschwerpunkte.

Die großen Österreicherinnen : 90 außergewöhnliche Frauen im Porträt / Hertha Kratzer. 2001
1634809-B.Neu
In Kurzporträts werden hier bekannte und unbekannte Frauen vorgestellt, die ihre Träume gegen die Vorurteile der Gesellschaft ihrer Zeit - vom Biedermeier bis heute - durchsetzen konnten. Bildung, Selbstbestimmung und politisches Engagement wurden mutig erkämpft.

Harenberg - das Buch der 1000 Frauen : Ideen, Ideale und Errungenschaften in Biografien, Bildern und Dokumenten / Laue-Bothen, Christine (Hrsg.). 2004
L-GEN20-05
Ein reich bebildertes Lexikon der 1.000 bekanntesten Frauen aus Politik, Geschichte und Kultur. Die biografischen Informationen werden durch Tabellen und zeitgeschichtliche Hintergründe ergänzt.

Historical dictionary of the lesbian liberation movement : still the rage / JoAnne Myers. 2003
L-GEN23-04
Das Lexikon der lesbischen Frauenbewegung setzt sich zusammen aus einem umfangreichen alphabetischen Nachschlageteil, der ergänzt wird durch eine Chronologie des Lesbianismus und einer Einführung in das Thema. Eine ausführliche Bibliographie ergänzt dieses nützliche Nachschlagewerk.

International who's who of professional and business women. Ed. 1994, 1999, 2000, 2003
L-GEN43-06
Eine Erfolgsbilanz tausender Frauen im Berufsleben: Die Eintragungen dieser Kurz-Biographien erfolgten ausschließlich auf Einladung. In einer "Hall of Fame Inductees" werden besonders berühmte Persönlichkeiten angeführt. Ein Schlagwortregister von "administration" bis "women's issues" ermöglicht einen weiteren Zugang.

International who's who of women : a biographical reference guide to the most eminent and distinguished women in the world today. Ed. 1997, 2004, 2009, 2013
L-GEN10-06
Insgesamt sind 4.600 Namen berücksichtigt, die im Anhang nach 17 Tätigkeitsgebieten zusammengestellt sind. Prinzipiell sind alle Länder berücksichtigt, doch liegt der Schwerpunkt bei Großbritannien und den USA.

Jewish Women in America : an historical encyclopedia / ed. by Paula E. Hyman and Deborah Dash Moore. Vol. 1-2. 1997
FOR-GEN10-02
Ein umfangreiches zweibändiges Nachschlagewerk mit mehr als 800 ausführlichen, teilweise illustrierten Biographien von Jüdinnen der Geschichte, Kunst, Literatur, Wissenschaft etc. und mehr als 100 Essays zu wichtigen Themenkomplexen: Kunst, Frauenbewegung, Diaspora, Assimilation etc.

Jüdische Frauen im 19. und 20. Jahrhundert : Lexikon zu Leben und Werk / Jutta Dick. 1993
FOR-GEN10-22
Leben und Werk von 185 Frauen aus Wissenschaft, Kultur, Kunst und Pädagogik, die zu Unrecht vergessen wurden, werden hier mit ausführlichen Biografien gewürdigt. Nachschlagewerk und Lesebuch zugleich. Bibliographien, Nachlass- und Werkverzeichnisse sind angeführt.

Juristinnen : Lexikon zu Leben und Werk / Marion Röwekamp. 2005
1826226-B.Neu
Das Lexikon dokumentiert die persönliche und Berufsgeschichte früher Juristinnen. Es handelt von etwa 150 Frauen (auch Österreicherinnen), die Jura studiert oder die Rechtswissenschaft im weitesten Sinn geprägt haben. Die Biografien spiegeln wider, wie die ersten Studentinnen zwischen 1900 und 1911 an den juristischen Fakultäten zugelassen wurden, wie 1922 Frauen auch die klassichen Rechtsberufe ergreifen durften, wie 1933 viele Juristinnen ihre Arbeit verloren, verfolgt und ermordet wurden oder rechtzeitig emigrierten, wie Juristinnen bis 1945 aus der Öffentlichkeit verschwanden und wie groß ihr Anteil am Wiederaufbau der deutschen Justiz nach dem Zweiten Weltkrieg war.

Lesbian histories and cultures : an encyclopedia / Bonnie Zimmermann. 2000
1196032-C.Neu-Per.1008
Das vorliegende Nachschlagewerk ist der erste Band einer Enzyklopädie über weibliche und männliche Homosexualität. Er erhellt die komplexen Geschichten und die mannigfaltigen Ausprägungsformen lesbischen Lebens. Die einzelnen Beiträge zu Personen und Sachthemen wurden von anerkannten Wissenschaftler*innen verfasst und sind mit kurzen bibliographischen Angaben versehen, die zur Vertiefung in das jeweilige Thema einladen. Band zwei trägt den Titel "Gay Histories and Cultures".

Lexikon der 1000 Frauen / Ursula Köhler-Lutterbeck, Monika Siedentopf. 2000
1600439-B.Neu
Mit diesem Lexikon liegt ein umfangreiches biographisches Nachschlagewerk vor, das den gesamten deutschsprachigen Raum umfasst und eine weitgefächerte Auswahl von Frauenschicksalen vorstellt. Mit chronologischem Anhang und Berufs-Register.

Lexikon der Frau : in zwei Bänden. 1953, 1954
FOR-GEN10-16
Eine Klassikerin und Pionierin der biographischen Frauen-Lexika des Zürcher Encyclios-Verlages. "Thematisch und formal mußte das Neuland eines Lexikons der Frau erforscht, in seinen Einzelheiten erfaßt, in seiner Ausdehnung umspannt und als Ganzes mit all seinen Zusammenhängen und Auswirkungen dargestellt werden. Jedes einzelne Thema mußte auf seine Ergiebigkeit in Bezug auf die Frau ergründet werden, und es ergab sich zwangsläufig, dass sehr viele Stichworte überhaupt noch nie Gegenstand lexikographischer Darstellung gewesen sind und ebenso viele bisher nicht auf die Perspektive des Frauenlebens in seiner ganzen Ausstrahlung eingestellt waren". (Aus dem Vorwort)

Lexikon der Frau : was war wann das erste Mal im Bereich der Frau / Margarete Rehm. 1997
L-GEN10-07
Ein kleiner kulturhistorischer Streifzug durch die Welt der Frau - der insbesondere europäische, oft auch nur deutsche Entwicklungen berücksichtigt. Kreuzkatalog von biographischen Eintragungen unter den Personennamen und Stichworten. Im Fokus stehen Namen, Daten, Fakten, die mit Ereignissen verbunden sind, die in irgendeiner Weise zum ersten Mal stattfanden. Wie z.B. Frauenstudium - Dorothea Erxleben, Chemikerin - Curie, Marie.

Lexikon der Frauenzitate : kluge Gedanken, freche Bonmots, zeitlose Weisheiten / Ursula Scheu (Hg.). 2002
1672478-B.Neu
Mehr als 2.000 Zitate von Hunderten von Frauen machen dieses Werk zu einem Fundus weiblicher Weisheit und witzig-scharfsinniger Formulierungsgabe. Der inhaltliche Bogen spannt sich über alle Lebensbereiche und liefert Lebensdaten und Kurzinformationen zu allen zitierten Frauen.

Lexikon der Rebellinnen: von A bis Z / Florence Hervé, Ingeborg Nödinger. 1996
L-GEN10-05
Rund 600 Frauen, von Margaret Abbott bis Marina Zwetajewa, werden vorgestellt, "die ein ungewöhnliches, aus dem Rahmen fallendes Leben führten, ihrer Idee leidenschaftlich und mit hoher Konsequenz folgten ...". Die biographischen Eintragungen sind teilweise mit Abbildungen versehen und weisen manchmal Literaturangaben (Primär- und Sekundärliteratur) auf.

Lexikón slovenských žien [Lexikon slowakischer Frauen] / L'udmila D'uranová et al. 2003
FOR-GEN10-09
In alphabetischer Reihenfolge sind in diesem Lexikon die vor 2003 verstorbenen Frauen jeglicher Nationalität aufgelistet, die im Bereich der heutigen Slowakei bzw. ihrer historischen Vorgänger in irgendeiner Hinsicht Bedeutung erlangt haben. Entstanden im Nationalen Biographischen Institut, einer Abteilung der Slowakischen Nationalbibiothek.

Mächtig, mutig und genial : vierzig außergewöhnliche Frauen aus Lateinamerika / Eva Karnofsky, Barbara Potthast. 2012
1991222-B.Neu
Lateinamerika ist der Kontinent der Machos, so das gängige Klischee. Bevor mit Margaret Thatcher 1979 erstmals in Europa eine Frau Premierminister wurde, gab es in Argentinien bereits zwei Jahre eine Frau als Regierungschefin. Ebenso ist davor wie danach die Liste von Frauen, die herausragend am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben Lateinamerikas teilnehmen, länger als in anderen Kontinenten. Vierzig Beispiele dafür versammeln Eva Karnofskyund Barbara Potthast in ihrem Buch. Sie porträtieren Frauen, die Staaten und Parteien führen wie Michelle Bachelet oder María del Rosario Green; die Menschenrechtsbewegungen gründeten wie Azucena Villaflor; die die Wirtschaft ihres Landes maßgeblich prägen wie Ernestina Herrera und, nicht zuletzt, die Künstlerinnen von Weltrang wurden wie Frida Kahlo, Isabel Allende oder Shakira.

The Macmillan dictionary of women's biography / comp. and ed. Jennifer S. Uglow. 3. ed. 1998
FOR-GEN10-09
Über 2.100 Eintragungen enthält die neue dritte Auflage des Macmillan Dictionary of Women's Biography. Der Schwerpunkt der Eintragungen bezieht sich auf Nordamerika, Europa und den British Commonwealth in den letzten zwei Jahrhunderten. Sie beginnen mit grundlegenden Fakten, Name, Datum, Nationalität und Grund der Aufnahme in die Bibliographie, gefolgt von einer kurzen Biografie; fallweise werden auch bibliographische Hinweise gegeben. Am Schluss werden die Personeneintragungen in Sachgruppen zusammengefasst.

Mann für Mann : biographisches Lexikon zur Geschichte von Freundesliebe und mannmännlicher Sexualität im deutschen Sprachraum / Bernd-Ulrich Hergemöller (Hg.) 2010
FOR-GEN30-01
Dieses biographische Lexikon enthält 1.300 kleinere Artikel zur Freundesliebe und mannmännlicher Sexualität im deutschen Sprachraum vom Mittelalter bis zur unmittelbaren Gegenwart. Das Schwergewicht liegt auf dem 20. Jahrhundert und berücksichtigt werden u.a. die jüngst verstorbenen Prominenten aus Kunst, Wissenchaft und Schwulenbewegung wie: Hans Mayer, Charles Regnier, Einar Schleef, Charlotte von Mahlsdorf, Hans-Georg Stümke, Rudolph Moshammer, Erich Lifka oder Friedhelm Mönter.

Men and masculinities : a social, cultural, and historical encyclopedia / ed. by Michael Kimmel and Amy Aronson. 2 Bde. 2004
1729157-C.Neu.1 bis 2
Das zweibändige Lexikon, das von einem der Gründer der Männerforschung herausgegeben wurde, enthält ausführliche Beiträge namhafter Expert*innen zu einzelnen Stichworten und stellt somit ein wichtiges Nachschlagewerk dieser Disziplin dar.

Muslim women : a biographical dictionary / Aisha Bewley. 2004
1800570-B.Neu
Das alphabetische biographische Wörterbuch bezieht sich auf muslimische Frauen in der Geschichte des Islam vom 1. Jh. (7. Jh.) bis zur Mitte des 13. Jh. (19. Jh.). Muslimische Frauen waren, wie das Lexikon zeigt, neben ihrer Rolle als Mutter und Ehefrau auch erfolgreiche Wissenschaftlerinnen und Geschäftsfrauen. Ein Glossar hilft bei der Identifikation arabischer Ausdrücke.

Le nouveau dictionnaire féminin-masculin des professions, des titres et des fonctions / Thérèse Moreau. 1999
L-ROM44-03
Dem Anliegen der sprachlichen Gleichstellung der Geschlechter wurde in diesem französischen Lexikon entsprochen, indem mehr als 1.000 Berufe, Titeln und Funktionen in ihren weiblichen und männlichen Entsprechungen alphabetisch aufgelistet und die Regeln für die Feminisierung von Substantiven erklärt werden. Bei den einzelnen Einträgen finden sich Beispielsätze für die Anwendung unter Zitierung von Frauen, welche die jeweilige Funktion ausführen bzw. ausgeführt haben.

Nicht nur Madame Curie .... : Frauen, die den Nobelpreis bekamen / Charlotte Kerner (Hrsg.). 1991
FOR-GEN10-18
Dreizehn ausführliche Biographien - von eher unbekannten Preisträgerinnen aus verschiedenen Ländern - vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Inklusive ausführlichem Informationsteil, Illustrationen, Quellenverzeichnis sowie dem Text des Testamentes von Alfred Nobel.

Notable American women, 1607-1950 : a biographical dictionary / Edward T. James ed. Vol. 1-3. 1971
FOR-GEN10-15
Umfangreiches biographisches Lexikon amerikanischer Frauenpersönlichkeiten aus allen Wissensgebieten. Herausgegeben unter der Patronanz von Arthur M. Schlesinger. Ca. 1.400 Einzelporträts mit Sekundärliteraturangaben, keine Abbildungen.

Notable women in world history : a guide to recommended biographies and autobiographies / Lynda G. Adamson. 1998
L-GEN32-23
Biographien und Autobiographien von 500 berühmten Frauenpersönlichkeiten aller Zeiten und aus den verschiedensten Wirkungsbereichen. Über 1.300 Bücher, die seit 1970 publiziert wurden, werden aufgelistet. Im Anhang können die Frauen nach ihren Geburtsjahren, nach den Geburtsländern und nach ihren Wirkungsbereichen nachgeschlagen werden.

The Palgrave Macmillan dictionary of women's biography / Maggy Hendry and Jenny Uglow. 4 ed. 2005
FOR-GEN30-02
Frauen aller Zeiten und aus aller Welt (wenn auch mit starker Bevorzugung der angloamerikanischen Einflußsphäre) sind auf den über 650 Seiten der 4. Ausgabe des Palgrave Macmillan-Lexikons aufgelistet. Die Betonung liegt auf dem 19. und 20. Jahrhundert, wobei viele neue zeitgenössische Frauen aufgenommen wurden. Im Anhang ein Sachindex, der die Persönlichkeiten in grobe Tätigkeitsfelder einteilt.

Personalbibliographien österreichischer Frauen in Kultur, Wissenschaft und Politik / Karl F. Stock, Rudolf Heilinger, Marylène Stock. 2020
2170953-C.Neu
2019 war es 100 Jahre her, dass Frauen an den Technischen Universitäten Österreichs, der Montanuniversität Leoben und der Universität für Bodenkultur in Wien Zugang zum Studium erhielten. Dieses Jubiläum war Anlass in diesem Band 1.781 Frauen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Politik mit 7.090 Bibliographien und Werkverzeichnissen nachzuweisen.

Routledge International Encyclopedia of Women / Cheris Kramarae and Dale Spender. 3 Vol. 2000
FOR-GEN10-04
Eine englischsprachige Enzyklopädie frauenspezifischer Themen - von "ability, globalization, household, politics" bis zu "women's studies" - verfasst von namhaften Frauenforscher*innen und Wissenschaftlerinnen. Sekundärliteraturangaben und diverse Indices machen diese zu einem unentbehrlichen globalen Nachschlagewerk.

Two thousand notable American women. 9. ed. 2000
L-GEN10-23
Ein who is who amerikanischer Frauen, die herausragende Leistungen im Berufsleben, künstlerischer oder sozialer Art aufzuweisen haben. Eingeleitet werden die alphabetisch geordneten Biografien von einer Liste von Persönlichkeiten, die mit ‚Medaillen' ausgezeichnet wurden und mit einer "Hall of Fame", die vom amerikanischen, biographischen Institut vergeben werden.

Das Weiberlexikon : von Abenteurerin bis Zyklus / hrsg. von Florence Hervé. 5. Aufl. 2006
FOR-GEN10-11
Enthält zum Nachschlagen: "Rechtliches, Ethisches, Medizinisches, Geschichtliches, Soziales und Politisches". Alphabetisch geordnete Schwerpunktartikel und kürzere Eintragungen von verschiedenen Autorinnen, die die Vielfalt der Frauenbewegung widerspiegeln. Zahlreiche Abbildungen.

Who's who in gay & lesbian history : from antiquity to World War II / ed. by Robert Aldrich and Garry Wotherspoon. 2002
1788522-B.Neu
Dieses Lexikon in Taschenbuchform stellt ein nützliches Werkzeug dar für alle, die auf dem Gebiet der Geschichte weiblicher und männlicher Homosexualität arbeiten oder an ihr interessiert sind. Frauen und Männer der westlichen Welt aller historischen Epochen bis herauf zum Zweiten Weltkrieg werden von ausgewiesenen Expert*innen dargestellt und mit kurzen bibliographischen Angaben versehen.

Who's who of American women : a biographical dictionary of notable living American women / 20. ed. 1997
2047748-C.Neu.20
Aufnahmekriterien für diesen umfangreichen Who's Who sind: öffentliches Interesse; hohe Positionen in Staat, Politik, Kirche und Organisationen; Lehrpersonal von Universitäten und Colleges; namhafte Wissenschaftlerinnen; berufliche Qualifikationen in allen Geschäftsbereichen; kulturelle und künstlerische Leistungen, wichtige Frauenvereine.

Who's who of women in world politics / Ed. Mark Hudson. 1991
L-GEN44-01
Über 1.500 Biographien von Politikerinnen aus 115 Ländern mit Betonung auf ihrer politischen Laufbahn. Im Anhang eine länderweise Zuordnung und ein statistischer Überblick. Diese Enzyklopädie, die neue Themen der Frauenforschung lexikalisch aufarbeitet, wurde auf drei Bände mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten aufgeteilt. Die Eintragungen sind von verschiedenen Autorinnen. Häufig gibt es weiterführende Literaturangaben sowie ein Register.

Women's world : a timeline of women in history / Irene Franck, David Brownstone. 1995
1464996-B.Neu
Nachschlagewerk berühmter Frauen mit Schwerpunkt im angelsächsischen Raum. Sowohl historische Persönlichkeiten wie Hatshepsut, eine Pharaonin, als auch Janet Reno, die erste Staatsanwältin der USA, mit ihren Werken und auch frauenrelevante historische Ereignisse sind aufgelistet. Zugang gibt es auch über eine Zeittafel.

The World who's who of women. 14th ed. 1997
1370937-B.Neu
72.000 biographische Eintragungen. Schwergewicht liegt auf Frauen aus den USA.