Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Hernán Cortés: Stadtplan von Mexico, vor 1522


Hernán Cortés, Plan von Mexiko Stadt und Skizze der Karibik, vor 1522
Abb.: Hernán Cortés, Plan von Mexiko Stadt und Skizze der Karibik, vor 1522, ohne Titel, (Kartenskizze) ca. 1:13 Mio, südorientiert, kolorierter Holzschnitt auf Pergament, 47 x 29 cm. In: Hernán Cortéz: Praeclara Ferdinandi Cortesii de Nova maris Oceani Hyspania Narratio Nürnberg 1524, ÖNB/KAR: 394471-C.K

Durch die verwandtschaftlichen Beziehungen der österreichischen und spanischen Habsburger war man in Wien sehr früh über die Neue Welt informiert. Eine Reihe von Werken über die ersten Konquistadoren und die Begründung des Hispano-Amerikanischen Imperiums gelangte so an die Hofbibliothek. Viele Habsburger waren begeisterte SammlerInnen von exotischen Wunderdingen, sie hatten aber auch wissenschaftliche Interessen und erwarben Reiseberichte, Literatur über fremde Länder und deren BewohnerInnen, Werke zur Flora und Fauna.

Hernán Cortés (14851547) brach 1519 mit elf Schiffen von Cuba auf, um das Reich der Azteken zu erobern. An der Küste Mexikos gründete er die erste Siedlung auf amerikanischem Boden, Veracruz, und zog in das Landesinnere. Zwischen 1519 und 1521 schickte Cortés drei Briefe an Kaiser Karl V., in denen er die Fortschritte bei der Eroberung von Mexiko berichtete. 1524 wurden diese Nachrichten bereits in Nürnberg gedruckt. Einem weiteren Band gedruckter Briefe wurde ein Stadtplan von Tenochtitlán (Mexiko-Stadt) und eine Skizze der Karibik beigegeben. Darauf ist bereits die Erkenntnis festgehalten, dass dasnordamerikanische Festland durchgehend von Florida (erstmals namentlich erwähnt) bis Mexiko reicht. Auch die Mündung des Mississippi (Rio del spirito santo) wurde eingetragen.

Tenochtitlán, auf Inseln, Sandbänken und künstlichen Inseln erbaut, wurde durch Kanäle schachbrettartig geteilt. Im Seengebiet des mexikanischen Hochlandes gelegen, war die Stadt nur über zwei hölzerne Zugbrücken vom Festland aus erreichbar. Mittelpunkt war der Haupttempel, eine Prunkstraße verband die beiden Tore. Nach der Unterwerfung des Aztekenreiches und der Übersendung großer Goldmengen wurde Cortés bereits 1522 zum Generalkapitän und Statthalter von Neuspanien ernannt.

Detailansicht:

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.

Auslastung Bibliotheksbereich Heldenplatz

Aufgrund des behördlich vorgeschriebenen Mindestabstands stehen derzeit nicht alle Plätze in den Lesesälen zur Verfügung. Diese Auslastungsanzeige dient zur Orientierung für Ihren Besuch.

 
 
 

Es sind aktuell noch insgesamt 301 Sitzplätze (Lesesäle, Lounge oder Recherchezone) frei.

Auslastung Live Chat