Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Pressemeldung


2. März 2018

Internationaler Frauentag 8. März: "Frauen wählet!"

 

Die Österreichische Nationalbibliothek präsentiert am Internationalen Frauentag, dem 8. März 2018, im Literaturmuseum ein dichtes Programm an Spezialführungen und eine prominent besetzte Podiumsdiskussion zum Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich".

"Frauen wählet"

Vor 100 Jahren, am 12. November 1918, wurde das allgemeine Wahlrecht für alle StaatsbürgerInnen in Österreich eingeführt, bei der Wahl zur konstituierenden Nationalversammlung am 16. Februar 1919 durften die Frauen dann erstmals wählen.

Am 8. März 2018 diskutieren aus diesem Anlass im Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek die Historikerin Birgitta Bader-Zaar, die langjährige Redakteurin des feministischen Magazins AUF Eva Geber und die Autorin Nadine Kegele über die Bedeutung des Engagements für Frauenrechte – historisch wie gegenwärtig. Dabei wird auch das Webportal der Österreichischen Nationalbibliothek "Frauen wählet" vorgestellt, das zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts einem Relaunch unterzogen wurde. Moderiert wird der Abend von der Journalistin und Autorin Angelika Hager. Die Diskussion beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Gratis-Eintritt und Spezialführungen 

Schon ab 10 Uhr präsentieren am 8. März Expertinnen der "Ariadne", dem frauen- und genderspezifischen Wissensportal der Österreichischen Nationalbibliothek, in mehreren Spezialführungen spannende "Frauenliteraturgeschichten". Im Fokus stehen sowohl bekannte wie vergessene Autorinnen, darunter Caroline Pichler mit der ersten von einer Frau verfassten Autobiographie, die Reiseschriftstellerin Ida Pfeiffer, die Journalistin und Pädagogin Eugenie Schwarzwald und Mela Hartwig, deren Roman "Das Weib ist ein Nichts" 1929 einen Skandal auslöste. Die präsentierten Werke decken die Zeit von 1800 bis in die 1930er-Jahre ab, also jene Phase, in der das Frauenwahlrecht erkämpft und erstmals umgesetzt wurde.

Der Eintritt in das Literaturmuseum sowie alle Spezialführungen sind am 8. März 2018 frei.

Pressekontakt:
Mag. Thomas Zauner
Kommunikation und Marketing
Josefsplatz 1
1015 Wien
Tel.: +43 (1) 534 10-270
Fax: +43 (1) 534 10-257
thomas.zauner@onb.ac.at

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
Live Chat