Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum
650 Jahre, Musiksammlung, Veranstaltung

Musiksalon: Portrait der Komponistin Katharina Klement

12.04.2018 Musiksalon

Als „Composer-performer“ im Bereich von notierter und improvisierter, elektronischer und instrumentaler Musik betrachtet sich Katharina Klement (geb. 1963 in Graz). Nach Studien von Klavier, Komposition und Elektroakustischer Musik lebt und arbeitet sie in Wien; sie ist Gründerin und Mitglied von mehreren Ensembles für improvisierte und kollektiv komponierte Musik und lehrt seit 2006 an der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst die Fächer Elektroakustische Musik, Komposition und Improvisation.

Gemäß ihrem Leitspruch, dass alles Hörbare auch Musik sei, reicht ihr klangliches Spektrum weit über das herkömmliche Instrumentarium hinaus und umfasst die unterschiedlichsten Klang- und Geräuscherzeuger des täglichen Lebens, von Papier, Metall und Stein bis hin zu Spielzeug und Betonmischmaschinen. Klements Werke werden international aufgeführt und sind auch im Bereich der elektronischen Tonträger vielfach präsent. 

Donnerstag, 12. April 2018, 19.30 Uhr
Palais Mollard (Herrengasse 9)

Der Eintritt ist frei.
Keine Anmeldung erforderlich.

Autoren
Musiksalon
JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
Live Chat