Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Time Machine


Kurzbeschreibung

Im EU-Projekt » Time Machine wird eine strategische Roadmap für eine großangelegte und langfristige europäische Forschungsinitiative zu „Big Data of the Past“ entwickelt. Time Machine ist eines von sechs Projekten, die von der EU-Kommission ausgewählt wurden, um innerhalb eines Jahres einen detaillierten Antrag für ein visionäres Projekt zur Bewältigung fundamentaler Herausforderungen Europas zur erarbeiten. Bis zu drei Vorhaben sollen aus der Shortlist ausgewählt werden und voraussichtlich mit Beginn des neuen EU-Forschungsrahmenprogramms „Horizon Europe“ im Jahr 2021 starten. Ziel von Time Machine ist die Entwicklung neuer, hocheffizienter Digitalisierungstechnologien, um die Digitalisierung von Europas Kulturerbe auf eine neue Stufe zu heben.  In Time Machine werden neue Artificial Intelligence Technologien entwickelt, die die riesige Menge an komplexen digitalisierten historischen Kulturdaten zusammenführen und miteinander verknüpfen. Das Time Machine-Projekt würde völlig neue Voraussetzungen für die Geistes- und Sozialwissenschaften schaffen, da es Zugang zu Europas Vergangenheit mit Unterstützung von Technologien der Künstlichen Intelligenz ermöglicht. Die Österreichische Nationalbibliothek wird sich in dem einjährigen Projekt zur Erstellung eines Vollantrags vor allem mit der Analyse der Auswirkungen des Projekts auf den Sektor der Bibliotheken, Museen und Archiven beschäftigen.

Projektleitung

École polytechnique fédérale de Lausanne, Schweiz

Projektdauer

01.03.2019 – 29.02.2020

Fördergeber

Europäische Kommission

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
Live Chat