Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Literatur: Deutscher Sprachraum


Autobiographien von Frauen : ein Lexikon / Gudrun Wedel. 2010
FOR-GEN10-03

Dieses Lexikon bietet auf 1286 Seiten Informationen zu mehr als 2.000 im 19. Jahrhundert geborenen Frauen aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Baltikum), die sich mit ihren publizierten autobiographischen Schriften der Öffentlichkeit präsentierten.

Bibliographie der deutschsprachigen Frauenliteratur : Belletristik, Sachbuch, Gender Studies / Renate Kroll. 1.1994(1995)-11.2005(2008)
FOR-GEN31-09
1458222-B.Neu

Frauenliteratur im vorliegendem Fall: Bücher, die von Frauen verfasst oder herausgegeben wurden, internationale Differenz- und Poststrukturalismus-Debatte, Forschungsergebnisse der Women's und Gender Studies. Einteilungskriterien: Belletristik und Sachbuch mit jeweiligen Untergruppierungen - literarische Gattungen bzw. einzelne Disziplinen der Geistes-, Sozial, Geschichts- und Kulturwissenschaften; durchlaufende Dokumentennummer. Im Anhang: AutorInnen und Herausgeberinnen-Register (nur Familiennamen).

Ein Blick hinter die Kulissen : deutschsprachige Dramatikerinnen im 18. und 19. Jahrhundert / Susanne Kord. 1992
AUT-GEN30-03

Im ersten Teil eine umfassende Literaturgeschichte über Weibliches Schreiben auf dem Gebiet der Dramen und Theaterstücke. 300 zum Teil vergessene Autorinnen und mehr als 2.000 Dramen werden behandelt. Im Anhang ausführliche Biographien und Werkverzeichnisse; Siglenverzeichnis der Standorte und ein besonders ausführliches Literaturverzeichnis.

Biographien der österreichischen Dichterinnen und Schriftstellerinnen : ein Beitrag zur deutschen Literatur in Österreich / hrsg. von Marianne Nigg. 1893
147952-C.Neu
» Volltext-Ressource

Alphabetisches Verzeichnis von Schriftsstellerinnen aus der Donaumonarchie. Lebensdaten, kurze Biographien und Werkangaben. Teilweise Selbstdarstellungen.

Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart : Gedichte und Lebensläufe / Gisela Brinker-Gabler. 1978
814169-B.Neu.1994

Ausführliche Biographien von teilweise vergessenen Dichterinnen (Lyrikerinnen) aus 5 Jahrhunderten. Mit Illustrationen und Werkbeispielen versehen. Im Anhang ein Quellenverzeichnis der Gedichte und Literaturhinweise zu den einzelnen Dichterinnen.

Deutsche Literatur von Frauen : von Catharina von Greiffenberg bis Franziska zu Reventlow / hrsg. von Mark Lehmstedt. 2001
389-CDR.Neu 

Nur eine verschwindend geringe Zahl von Frauen hat Aufnahme in den Kanon der deutschen Literatur gefunden. Erst die feministische Literaturwissenschaft der letzten drei Jahrzehnte hat, vielfach von der etablierten männlichen Germanistik belächelt oder gar offen bekämpft, den Blick geöffnet für den bedeutenden Anteil von Autorinnen an den literarischen Entwicklungen seit dem 17. Jahrhundert. Inzwischen liegen biographische, bibliographische und werkanalytische Studien in kaum zu überschauender Fülle vor. Ein neuer, erweiterter Kanon der deutschen Literatur ist freilich (noch) nicht entstanden. Dies liegt nicht zuletzt auch daran, dass mittlerweile zwar einige wenige Texte von Frauen in Neudrucken oder in kostspieligen Reprintausgaben wieder verfügbar sind, ein breiter Zugriff auf die Werke aber unverändert schwierig ist. Es gibt keine öffentlich zugängliche Bibliothek, die auch nur sämtliche in der vorliegenden Edition vereinten Werke besitzt. Diese CD-ROM-Edition "Deutsche Literatur von Frauen" bietet einen Längsschnitt durch das Werk von 62 Schriftstellerinnen vom zweiten Viertel des 17. Jahrhunderts bis in die Zeit der Weimarer Republik.

Die deutschen Schriftstellerinnen des neunzehnten Jahrhunderts / Carl Wilh. Otto Aug. v. Schindel. 1823-25, Reprint 1978
FOR-GEN31-10
» Volltext-Ressource

Der ambitionierte Autor des frühen 19. Jahrhunderts liefert hier sehr ausführliche Biographien und Werkangaben deutschsprachiger Schriftstellerinnen. Auch ausländische Dichterinnen, die über einen längeren Zeitraum in Deutschland lebten und Österreicherinnen, so sie dem Autor bekannt waren, wurden aufgenommen. Die Porträts sind teilweise vom Autor mit persönlichem Anmerkungen ergänzt und vermitteln einen Eindruck, wie Weibliches Schreiben der damaligen Zeit von der Gesellschaft aufgenommen wurde. "Zum Ruhme der Frauen" schreckt er auch nicht davor zurück Pseudonyme zu lüften und anonyme Schriften zuzuordnen.

Deutschlands Schriftstellerinnen / Samuel Baur : als Nachdruck herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Uta Sadji. 1990 
FOR-GEN31-07
» Volltext-Ressource

Ein literaturwissenschaftliches Nachschlagewerk aus dem Jahre 1790 liegt hiermit in einer sorgfältig eingeleiteten Faksimile-Ausgabe vor. "Die geringe Bedeutung, die (obigem Werk) bisher in der Literaturwissenschaft zugemessen wurde, scheint aus der Überzeugung zu resultieren, daß es mit seinem bescheidenen Seitenumfang und den oft recht summarisch gehaltenen Texten zu den jeweiligen Schriftstellerinnen nicht originell genug sei, um eine wissenschaftliche Auswertung zu verdienen. Ein genauer Vergleich seines Inhalts mit dem moderner Standardwerke wie der entsprechenden Literatur vor 1790 erweist jedoch die Unhaltbarkeit einer solchen These." (Uta Sadji)

Deutschsprachige Schriftstellerinnen des Fin de Siècle / hrsg. von Karin Tebben. 1999 
FOR-GEN10-04
1585477-B.Neu

Dieser Band präsentiert das Schaffen von 16 Schriftstellerinnen, die heute teilweise fast vergessen, den Stilpluralismus der Kunst um 1900 mitgeprägt haben. Meist steht der Identitätskonflikt der modernen Frau im Mittelpunkt ihrer Romane, sie zeigen den Einfluß von Milieu und Lebensumständen auf die Entwicklung des weiblichen Individuums, widmen sich der sog. "Nervenkunst" und greifen die um 1900 verbreiteten Mentalitäten wie "Dekadenz" und "Lebenspathos" auf.

Die deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 18. und 19. Jahrhunderts : ein Lexikon / Elisabeth Friedrichs. 1981
L-GEN31-03

Lexikon mit über 4000 Eintragungen: besonders genau recherchierte Geburts- und Lebensdaten (auch von den Ehemännern der Schriftstellerinnen), Verwandtschaftsverhältnisse, Angabe besonderer Lebensumstände, Benützung von Pseudonymen etc. Nach den persönlichen Angaben werden diejenigen Werke (Quellenwerke) mit Siglen verzeichnet, in denen sie vorkommen. Kein Werkverzeichnis! Siglenverzeichnis der Bibliotheken und Abkürzungsverzeichnis.

Deutschsprachige Schriftstellerinnen in der Schweiz : 1700 - 1945 ; eine Bibliographie / Doris Stump, Maya Widmer, Regula Wyss. 1994
1966140-C.Neu

Die Bibliographie beschränkt sich auf selbständig erschienene Schriften, kompiliert aus diversen biographischen und (national-)bibliographischen Verzeichnissen und Katalogen: 923 Autorinnen mit über 4.500 Publikationen in sämtlichen Gattungen. Die chronologische Aufführung der Schriften einer Autorin erfolgt unter dem Namen, unter dem sie am häufigsten veröffentlicht hat; alle weiteren bekannten Namensformen werden genannt und darauf verwiesen.

An encyclopedia of German women writers, 1900 - 1933. 1997-2006
1989380-B.Neu.1 - 16

Ein Nachschlagewerk in 16 Bänden; deutschsprachige Schriftstellerinnen mit bio-bibliographischem Charakter und mit jeweils einem exemplarischen Text.

The feminist encyclopedia of German literature / ed. by Friederike Eigler and Susanne Kord. 1997
L-GEN31-06

Ein überaus nützliches "Sachwörterbuch" für die deutsche feministische Literaturwissenschaft - in das auch "allgemeine wissenschaftliche Standards" eingeflossen sind. Mehr als 500 Themenkomplexe wie Literaturperioden, feministische Begriffe, Motive, geschichtliche Ereignisse, Konzepte, Organisationen, aber auch Autorinnen werden umfangreich analysiert, in ihr terminologisches Umfeld gebettet und mit Referenzliteratur versehen. Im Appendix ein Namens-Index mit den zugeordneten Fachbegriffen und ein separater AutorInnen/Schlagwort-Index.

Frauen dichten anders : 181 Gedichte mit Interpretationen / Hrsg. von Marcel Reich-Ranicki. 2002 
1646098-B.Neu 

Eine kommentierte Anthologie von Gedichten aus der Feder von 54 Autorinnen - vom 12. Jahrhundert bis zur Gegenwart. InterpretInnen sind SchriftstellerInnen, WissenschaftlerInnen, KritikerInnen oder auch JournalistInnen. Dadurch entsteht ein weites und sehr interessantes Spektrum an Zugangsweisen zur Lyrik.

Frauen schreiben : ein neues Kapitel deutschsprachiger Literatur / Jürgen Serke. 1980
1181029-C.Neu

30 sehr ausführliche Porträts von Vertreterinnen des Weiblichen Schreibens, der Frauenliteratur im deutschsprachigen Raum der Nachkriegsliteratur. Im Anhang ausführliche Bibliographien und eine Literaturliste zu Quellen und Darstellungen zum Thema Frau in der Literatur.

History of women's writing in Germany, Austria and Switzerland / ed. by Jo Catling. 2000
FOR-GEN31-06
1585133-B.Neu

Ein Sammelband, geschrieben von Expertinnen ihres Faches, der - nicht nur für englischsprachige LeserInnen - sowohl eine Einführung als auch einen chronologischen Gesamtüberblick über die Frauenliteratur des deutschen Sprachraumes bietet. Eine ausführliche allgemeine Bibliographie und spezielle Personalbibliographien zu mehr als dreihundert Schriftstellerinnen und ihre Werke sowie ein Kreuzindex machen das Buch zu einem nützlichen Nachschlagewerk.

Lexikon deutscher Frauen der Feder : eine Zusammenstellung der seit dem Jahre 1840 erschienenen Werke weiblicher Autoren nebst Biographien der lebenden und einem Verzeichnis der Pseudonyme / Sophie Pataky. Bde 1-2. 1898
FOR-GEN31-11
» Volltext-Ressource: A-L
» Volltext-Ressource: M-Z

"Eine Zusammenstellung der seit dem Jahre 1840 erschienen Werke weiblicher Autoren nebst Biographien der lebenden und einem Verzeichnis der Pseudonyme" - in zwei Bänden. Als Nachfolgepublikation von Schindel, 1823-25 (siehe oben) anzusehen. Besonders informativ sind die genauen Orts- und Adressenangaben bei den bio- bibliographischen Porträts.

Lexikon deutschsprachiger Epik und Dramatik von Autorinnen (1730 - 1900) / hrsg. von Gudrun Loster-Schneider u. Gaby Pailer. 2006 
FOR-GEN31-01

340 Dramen und Prosawerke von rund 200 Schriftstellerinnen werden hier (zum Teil erstmals wieder) zugänglich gemacht. Vertreten sind größtenteils "vergessene" Autorinnen, aber auch Kanonautorinnen. Im Vordergrund stehen dabei nicht biographische Daten, sondern die Werke, die inhaltlich ein breites Spektrum abdecken. Die beiliegende CD-ROM ist als modernes Sachregister nutzbar und ermöglicht eine gezielte und komfortable Recherche.

Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen, 1800-1945 / Gisela Brinker-Gabler. 1986
FOR-GEN31-08
L-GEN31-04
1257525-B.Neu

Biobibliographische Informationen zu 200 deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 19. und 20. Jahrhunderts - jeweils mit einem Porträt. Alphabetisches Verzeichnis. Im Anhang Verweisungen von Mädchen-, Familiennamen und Pseudonymen.

Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen im Exil : 1933 bis 1945 / Renate Wall. 1995
FOR-GEN31-02
1724861-B.Neu

"Neben so bekannten Namen wie Anna Seghers, Hilde Domin, Nelly Sachs oder Else Lasker-Schüler werden zweihundert Schriftstellerinnen vorgestellt, deren Werke während des Nationalsozialismus verboten wurden, die in Konzentrationslagern ihr Leben ließen, ins Exil gingen, dort erst zu schreiben begannen oder verstummten, die zurückkehrten oder im Exilland blieben - d.h. ein Kapitel vergessener Literatur." Inklusive Werk- und Sekundärliteraturangaben.

Lexika zu Schriftstellerinnen aus dem deutschsprachigen Raum ; Bestandsaufnahme und Analyse / Dorothea Behnke. 1999
1574469-B.Neu

Die Autorin definiert ihr Schriftstellerinnen-Lexikon als ein Werk, das in alphabetischer Reihenfolge nach Namen geordnet, biographische und bibliographische Informationen zu Schriftstellerinnen enthält. Auf diese Weise wurden fünfzehn Titel ermittelt, inklusive eines Datenbank-Projekts. Beginnend mit Georg Christian Lehms: "Teutschlands galante Poetinnen", 1715, über Marianne Niggs: "Biographien der österreichischen Dichterinnen und Schriftstellerinnen", 1893 bis zu Renate Walls: "Verbrannt, verboten, vergessen", 1995.

Österreichische Schriftstellerinnen 1800 - 2000 : eine Literaturgeschichte / Sigrid Schmid-Bortenschlager. 2009
AUT-GEN13-05
FOR-GEN13-03

Mit diesem Band liegt erstmals ein fundierter Überblick zur Literatur österreichischer Frauen von 1800 bis heute vor. Deutlich wird, dass die Schriftstellerinnen in einer langen Tradition stehen, die ihre individuellen Leistungen trägt und mitbestimmt. Die bekannten literarhistorischen Einteilungen werden dadurch in wichtigen Punkten korrigiert.

Quellenbibliographie autobiographischer Schriften von Frauen im deutschen Kulturraum, 1730 - 1918 / Eda Sagarra. 1986
1989436-B.Neu

Systematisch-historische Bibliographie des autobiographischen Schrifttums (Tagebücher, Autobiographien, Selbstbekenntnisse, Erinnerungen, Memoiren, Briefe): Alphabetisches Autorinnen-Verzeichnis selbständiger Veröffentlichungen, Anonyma, Sammelwerke, unselbständiger Veröffentlichungen; VerfasserInnen-Register, Register der Berufe, Tätigkeits- und Erfahrungsbereiche; Epochenregister.

Romane und Erzählungen deutscher Schriftstellerinnen um 1800 : eine Bibliographie mit Standortnachweisen / Helga Gallas, Anita Runge. 1993
FOR-GEN31-14

Verzeichnet werden 110 Autorinnen mit 396 selbständigen Veröffentlichungen aus den Jahren 1771 bis 1810. Den Titelaufnahmen gehen die Lebensdaten der Autorin und Kurzkommentare zur Person voraus, die Standorte der zum Teil als Unikate überlieferten Drucke werden einschließlich ihrer Signatur aufgeführt. Am Schluß gibt es ein Verfasserinnen-/Werkregister, ein Titelregister und - besonders wichtig - ein Register mit Namensverweisen.

Schriftstellerinnen in Berlin 1871 bis 1945 : ein Lexikon zu Leben und Werk / Petra Budke, Jutta Schulze. 1995
FOR-GER38-21
1440243-C.Neu

200 Schriftstellerinnen sind im Lexikon verzeichnet. Fast jedem Eintrag ist ein Porträt beigegeben, Namen und Lebensdaten sind sorgfältig ermittelt; sofern ein Nachlass existiert, ist der Aufbewahrungsort genannt. Die Bibliographie führt in ausführlichen Titelaufnahmen nur die selbständig erschienenen Werke in chronologischer Folge auf, einschließlich aller Nachauflagen und Titeländerungen.

Schriftstellerinnen, Künstlerinnen und gelehrte Frauen des deutschen Barock : ein Lexikon / Jean M. Woods. 1984
L-GEN31-03
981491-C.Neu.10

Der Katalog umfasst Schriftstellerinnen, "gelehrte" Frauen, Künstlerinnen, publizierende Köchinnen und Hebammen, die in der Zeit von 1580 bis 1720, also Barock und Frühaufklärung geboren wurden. Jede Eintragung enthält vollständige Namenseintragungen, biographische Daten, Familienangehörige, Grund für die Aufnahme (z.B. Kunst, Medizin, Sprachen), Primär- und Sekundärliteratur mit jeweiligen Werksiglen. In einem Einleitungsessay wird auf die Quellenliteratur und die Nachschlagewerke, die frühe Frauenliteratur (17.-18. Jahrhundert) verzeichnen, eingegangen. Schlüssel, Siglen- und Abkürzungsverzeichnis.

Towards emancipation : German women writers of the nineteenth century / Carol Diethe. 1998
FOR-GEN31-05
1531377-B.Neu

Deutsche Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts - von der Romantik bis zur Alten Frauenbewegung -, die sich besonders auch mit der Frauenfrage auseinandergesetzt haben, sind Gegenstand dieses Buches. Die 20 ausführlichen Beiträge zu einzelnen Frauen werden von einer Bibliographie und einem Index ergänzt.

Verbrannt, verboten, vergessen : kleines Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen, 1933-1945 / Renate Wall. 1988-1989
AUT-GEN13-06
1058672-B.Neu-Per.510

Lexikon von 150 (teilweise vergessenen) Schriftstellerinnen, die politisch oder ideologisch verfolgt wurden, die im Nationalsozialismus Schreibverbot erhielten, ins KZ deportiert wurden, oder im Exil leben mussten. Kurze Porträts, fast immer mit Fotos, Werk- und Sekundärangaben.

Women writers in German-speaking countries : a bio-biographical critical sourcebook / ed. by Elke P. Frederiksen and Elizabeth G. Ametsbichler. 1998
FOR-GEN31-04
1539740-B.Neu

54 Autorinnen vom 10. Jahrhundert bis zur Gegenwart aus Österreich, Deutschland und der Schweiz werden hier in ausführlichen bio-bibliographischen Profilen beschrieben. Zugleich eine Weiterführung der 1980 erschienen Bibliographie: Women writers of Germany, Austria, and Switzerland. Die Stärke dieses Nachschlagewerkes liegt neben den ausführlichen Biographien (von namhaften international bekannten LiteraturwissenschaftlerInnen verfasst) in der genauen Angabe von Primär- und Sekundärliteratur, wo Nachlässe ediert und zugänglich sind. Ferner in einem umfangreichen Appendix mit Zeittafel, allgemeiner Bibliographie, Namens- und Sachindex.

Women writers of Germany, Austria, and Switzerland : an annotated bio-bibliographical guide / ed. by Elke Frederiksen. 1989
L-GEN31-02
1313803-C.Neu

185 Autorinnen vom 10. Jahrhundert bis zur Gegenwart sind aufgenommen. Alphabetisch geordnet, finden sich zu jeder Eintragung Nationalität, Lebensdaten und ein kurzer biographischer Abriss; anschließend sind die Werke angeführt, teilweise mit Annotationen. Im Anhang gibt es u.a. eine Liste der Autorinnen in chronologischer Reihenfolge, eine nach Ländern geordnete Liste und eine Werktitelliste.

JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.

Auslastung Bibliotheksbereich Heldenplatz

Aufgrund des behördlich vorgeschriebenen Mindestabstands stehen derzeit nicht alle Plätze in den Lesesälen zur Verfügung. Diese Auslastungsanzeige dient zur Orientierung für Ihren Besuch.

 
 
 

Es sind aktuell noch insgesamt 215 Sitzplätze (Lesesäle, Lounge oder Recherchezone) frei.

Auslastung Live Chat