Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Teilvorlass Ferdinand Schmatz 2 (ÖLA 226/04)
Inhaltsübersicht:

  • Grünes Heftbuch: arbeitsbuch 83-84, 52 Blätter beschrieben, mit eingelegten Zetteln
  • Schwarzes Heftbuch: div. Notizen, ca. 60 Seiten
  • Heft kariert: Enzyklopädie und Kunst, 100 Seiten
  • Schwarzes Heft: "Ich" oder "der entschlüsselte depp", ca. 20 S. beschrieben + eingelegte Zettel
  • Schwarzes Heft: mit Zeichnungen, ca. 40 S.
  • 2 kleine Notizhefte
  • Braungraues Konvolut: "Divers", ca. 20 S. beschriftet
  • Kleines schwarzes Heft: "transsibirisches logbuch", ca. 80 S.
  • Kalender: Aufzeichnungen zu "babeln", ca. 60 S.
  • Großformatige Pläne, Kopien
  • Kleines Heft: Notizen
  • Konvolut: "logblätter" + Konvolut div. Essays
  • Mappe "Quijote": Ts., 25 S.
  • Konvolut: "brief 5", "brief 6"; ca. 70 Bl.
  • Schmale Mappe: Briefe, Zeichnung, Foto
  • Heftordner, klein: Notizen, Zeitungsausschnitte
  • Umschlag: Briefe und Postkarten, ca. 50 Stk., u.a. an: Stolterfoht, Kling, Kühn, Schulz, Bezzel, Lutz-Seiler, Pastior, Heißenbüttel, Paul Wühr, Yoko Tawada
  • Umschlag: Briefe, 80 Stk. von 1997/98, u.a. an: Cramer, E. Tunner, Friederike Mayröcker, Gappmayr, Ingold, Klaus Hendl, Richard Obermaier, Sonja Kaar, Stienbacher, Steiger, Czernin
  • In Umschlag: div. Notizen, Hefte, ca. 150 Blatt
  • In Umschlag: Materialien zu "brief 1", ca. 100 Bl.
  • Umschlag (Klarsichtfolie): Notizen zu Essays, ca. 150 Bl.
  • Text: "Was steckt in Ferdinand Schmatz", ca. 20 Bl.
  • In Klarsichthülle: div. andere Texte, ca. 100 Bl.
  • Umschlag: Gespräch mit F. S.
  • Schwarze Tasche: Aufsätze, Druckfahnen, Notizen, ca. 300 Bl.
  • Nylonsack mit vielen Photos und Negativen, ca. 40 Filme aus Japan
  • Rotes Notizheft: "Sti", ca. 40 S. beschrieben
  • Stifter-Kopien
  • "der maler als stifter": div. Materialien, Ts., Notizen, Annagramm-Aufstellungen, ca. 70 S.
  • Blatt: Photocollage
  • Blaues Heft: "Offen, barung". Enthält div. Aufzeichungen zu "babeln", ca. 15 S. beschrieben samt beiliegendem Notizblock, ca. 40 S. beschrieben
  • Querformatiges Heft: Aufsatz "Über den Konzeptualismus", ca. 40 S. beschrieben
  • Klarsichtfolie: Konvolut mit Aufzeichnungen zu "das grosse babel,n"
  • Ts. und Hs., ca. 90 S.
  • Schnellhefter, grün: mit div. Texten zu "das grosse babel,n", vorwiegend Kopien, ca. 50 S.
  • Rote Mappe: Materialien zu "portierisch", Fremdenverkehrsprospekte etc. aus dem Feistritztal, dazu hs. Notizen, ca. 30 Bl.
  • Disketten
  • Dokumentationsmaterial (ca. 3 Schachteln)
  • JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
    Live Chat