Cookie Information
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Impressum

Teilvorlass Peter Henisch 2 (ÖLA 206/03)
Inhaltsübersicht:

  • 1 Vom Wunsch Indianer zu werden

    • 1.1 Vom Wunsch Indianer zu werden (Erzählung)
    • 1.2 Vom Wunsch Indianer zu werden (Hörspiel bzw. Stück)
    • 1.3 Materialien zum "Vom Wunsch Indianer zu werden" (Kopien)

  • 2 Kommt eh der Komet

    • 2.1 Kommt eh der Komet (Erzählung)
    • 2.2 Kommt eh der Komet (Hörspiel)

  • 3 Schwarzer Peter

    • 3.1 Schwarzer Peter. Roman
    • 3.2 Black Peter's Songbook
    • 3.3 Schwarzer Peter Drehbuch

  • 4 Morrisons Versteck (s. auch ÖLA 26/94)

    • 4.1 Überarbeitung für Neuausgabe bei dtv (2001)
    • 4.2 Morrison-Versteckspiel (Stückentwurf und Musikalische Inszenierung mit Woody Schabata und Hans Zinkl)
    • 4.3 Morrison's Hideaway

  • 5 Die kleine Figur meines Vaters (Neufassung 2003)
  • 6 Unveröffentlichtes

    • 6.1 Korfs Kopf (Romanentwürfe)
    • 6.2 Zu Artmanns Löwenherztext

  • 7 Artikel und Essay

    8 Korrespondenz 9 Diverses

     

     

    1   Vom Wunsch Indianer zu werden

    • 1.1   Vom Wunsch Indianer zu werden (Erzählung)
      • 0   Diskette "KM/2" (Druckfassung) und "KM/3" (Variation zum Anfang.) [Medienschrank]
        1   Heft, A4 (student) mit Notizen und Entwürfen
        2   Drei A5 Hefte, Notizen und Entwürfen
        3   1 hs. Bl. mit Notiz
        4   Blaue Mappe, Ts. nahe der Druckvorlage, durchpaginiert, S. 1-106. Beilage: 5 Bl. Ergänzung mit Korrekturen [FEHLT]
        5   Ts. nahe der Druckvorlage, durchpaginiert, S. 1-106, mit hs. Korr.
        6   Druckvorlage, durchpaginiert, S. 1-110, in Kuvert der Stadt Wien, mit Ablehnungsschreiben, die angesuchte Literaturförderung betreffend
        7   Korrekturfahnen, Vorschaublatt und 6 Bl. Ts. Ergänzungen
        8a/8b   Korrekturfahnen
        9   Ts. mit div. hs Korr., vollständig, nahe der Druckfassung, 106 Bl.
        10   Zwei idente Ausdrucke (s.o.) mit div. hs. Korr.
        11   Ts., Entwürfe, u.a. Zappelphilipp. Beilage: L'Espresso, 6.Okt. 1991
        12   Ts. mit div. korrigierten Blättern
        13   Ts., Entwürfe mit hs. Korr., u.a. Briefe an Max und früher Text-Anfang (Indikativ)
        14   Ts. mit zahlreichen hs. Korr., teilweise durchpaginiert, u.a. früher Text-Anfang (Indikativ) ca. 100 Bl.
        15   Ts. mit hs. Korr., div. Textstellen. Beilage: Programm Alte Schmiede, Okt. 1991, ca. 50 Bl.
        16   Ts. mit hs. Korr. und hs. Bl., Entwürfe und Textvariationen, ca. 100 Bl.
        17   Ts. mit hs. Korr. und großen Strichen, ca. 20 Bl. Beilage Standard, 29. Mai 1993
        18   Ts. mit hs. Korr, zahlreiche Textvarianten und hs. Bl., ca. 150 Bl. (weiß und gelb)
        19   Ts. mit zahlreichen hs. Korr., drei Konvolute, insgesamt ca. 150 Bl.
        20   Ts. mit zahlreichen hs. Korr., Textvariationen und Notizen. Beilage: 1 Bl. Kafka-Porträts von Miriam Henisch, insgesamt ca. 200 Bl.
        21   Ts. mit zahlreichen hs. Korr., teilw. paginiert, ca. 110 Bl., Beilage: Standard, 19.12.1992
        22   Ts. mit hs. Korr., einige Konvolute, insgesamt ca. 80 Bl. (weiß und gelb)
        23   Ts.-Konvolut mit zahlreichen hs. Korr., ca. 130 Bl.
        24   Ts.-Konvolut mit zahlreichen hs. Korr., ca. 70 Bl.
        25   Ts. mit zahlreichen hs. Korr. und Notizen, mehrere Konvolute, ca. 200 Bl. (einige gelbe Seiten)
        26   Ts., Anläufe und Notizen, ca. 20 Bl.
        27   Ts. mit zahlreichen Textvariationen, vor allem zum Textbeginn
        28   Ts. mit unterschiedlichen Entwürfen und Einzelblättern (u.a. Die Frage, ob Kafka May gelesen hat), ca. 50 Bl.
        29   Ts., Konvolut mit einigen hs. Blättern, ca. 200 Bl.
        30   Ts. mit einigen hs. Korr., durchlaufender Text inkl. Kap. 4 , ca. 50 Bl.
        31   Ts. mit einigen hs. Korr., u.a. Variationen des Anfangs, ca. 40 Bl.
        32   Ts. mit hs. u. ms. Korr., zahlreiche Konvolute, insgesamt ca. 150 Bl.: (einige gelbe Bl.)
        33   Ts. mit hs. Korr., verschiedene Textauszüge und Varianten
        34   Konvolut mit masch. Textentwürfen, zahlreichen Korr., ca. 30 Bl.
        35   Vier Bl. Konvolut, darunter 1 Bl. Notizen zum "Schwarzen Peter", Ts. u. hs.
        36   Kafka/May Collage (Grußfax an Residenz-Verlag)
        37a-b   Zwei Konvolute, Ts. aus verschiedenen Textstufen, mit vielen hs. Korr., hs. Bl. (unter anderem Anfang) ca. 700 Bl.
        38   "Vom Wunsch Indianer zu werden", als Erzählung in Fortsetzungen in der "Süddeutschen Zeitung"
    • 1.2 Vom Wunsch Indianer zu werden (Hörspiel bzw. Stück)
      • 39   Vollständiges Ts., S. 1-45: Stück und Vorbemerkung in Residenzkatalog Frühjahr 1992. (S. 13-29 doppelt.) Beilage: ca. 20 Bl. Ts., frühere Fassung, hs. Korrekturanmerkungen, 7 Blätter Ts., frühere Fassung (rot), Briefe an Hans Gratzer (27.1.1992), Götz Fritsch (28.2.), Eva Feitzinger (12.2.1992).
        40   Ts., 2 Exemplare des Bühnenstücks (S.1-45) und 3 Bl. aus der Erzählung.
        41   Konvolut aus Erzählung und Bühnenstück. Ts m. zahlreichen Korr. und Strichen, ca. 40 Bl.
        42   Vierzehn Mappen mit Ts., Textvariationen und Konvoluten von Erzählung und Stück, viele Korr., ca. 900 Blatt.
    • 1.3 Materialien zum "Vom Wunsch Indianer zu werden" (Kopien)
      • 43   Karl May: Frau Pollmer. Eine psychologische Studie. Faksimilewiedergabe der Handschrift und der dazugehörigen Anlagen. Karl-May-Verlag: Bamberg 1982.
        44   Karl May: An die 4. Strafkammer des Königlichen Landesgerichtes III in Berlin. Schriftsatz aus dem Jahr 1911. Karl-May-Verlag: Bamberg 1982.
        45   Inhaltsverzeichnisse des Jahrbuchs der Karl-May-Gesellschaft. Aufsätze von Hans Wollschläger ("Das Hohe Haus". Karl May und das Reich des Silbernen Löwen). Ekkehard Koch (Winnetou Band IV. Versuch einer Deutung und Wertung, 1. Teil.) - Div. Aufsätze von Berthold Viertel, Hans Wollschläger ("Der "Besitzer von vielen Beuteln". Lese-Notizen zu Karl Mays "Am Jenseits" m. Hervorhebungen des Autors), Heiner Plaul (Auf fremden Pfaden? Eine erste Dokumentation über Mays Aufenthalt zwischen Ende 1862 und Ende 1864 und Alte Spuren (...) mit Hervorh. des Autors.) - Max Brod Franz Kafka Eine Freundschaft. Reiseaufzeichnungen. Hrsg. von Malcolm Pasley. S. Fischer: Frankfurt a. Main 1989 (Kopie des Nachworts und einiger Seiten).
        46   Harold Bloom: Kafka Freud Scholem. Stroemfeld/Roter Stern. Aufsätze von Georg Lütter (Totalität der Hölle: Kafkas Geschichtsbild), in Merkur, Heft 5, Juli1983), Klaus Hoffmann (Zeitgenössisches über ein "unwürdiges Glied des Lehrerstandes" Pressestimmen aus dem Königreich Sachsen 1864-1870.
        47   Hans Wollschläger: "Die sogenannte Spaltung des menschlichen Inneren, ein Bild der Menschheitsspaltung überhaupt". Materialien zu einer Charakteranalyse Karl Mays. Mit Hervorhebungen des Autors. (Jahrbuch 1972). - Klaus Hoffmann: Karl May als "Räuberhauptmann" oder die Verfolgung rund um die sächsische Erde. Karl Mays Straftaten. 1. und 2. Teil m. Hervorh. des Autors (ebd.).
        48   Hans Wollschläger/Ekkehard Bartsch: Karls Mays Orientreise 1899/1900 m. Hervorhebungen des Autors - Claus Roxin (Vorläufige Bemerkungen über die Straftaten Karl Mays m. Hervorh. des Autors) - Hansotto Hatzig (Mamroth gegen May. Der Angriff der "Frankfurter Zeitung") - Karl May: Hinter den Mauern und andere Fragmente aus der Haftzeit - Notre Enquete sur le Rapprochement France-Allemand (Umfrage mit Karl Mays Antwort) - Ulrich von Thüna (Ein Brief Karl Mays an eine pazifistische Zeitschrift) - Erich Heinemann (Die Arbeit der Karl-May-Gesellschaft) - Heinz Stolte (Ein Literaturpädagoge. Untersuchung zur didaktischen Struktur in Karl Mays Jugendbuch "Die Sklavenkarawane". 1. Teil) - Kopien, wahrscheinlich aus Kafka-Handbuch, Bd. 2 (Klara May: Die Lieblingsschriftsteller Karl Mays. Mit Anmerkungen von Hans Wollschläger. Ein weiterer Aufs. Unvollständig.)
        49   Günter Wöllner: E.T.A. Hoffmann und Franz Kafka. Von der "fortgeführten Metapher" zum "sinnlichen Paradox". Sprache und Dichtung, neue Folge 20. Bern: Paul Haupt 1971.
    • 2 Kommt eh der Komet
    • 2.1 Kommt eh der Komet (Erzählung)
      • 50   Diskette "Lumpazi" bis "Lumpazi5" = Druckfassung. Gesprächsnotizen, Sept. 1995. (Ursprüngliche Bezeichnung "Lumpazimoribundus", der endgültige Titel wurde erst kurz vor Drucklegung gefunden.)
        51   Druckvorlage mit hs. Korr. Durchpaginiert, S. 2-95
        52   Ausdruck ohne Korrekturen
        53   Vorstufe zur Druckvorlage mit zahlreichen Korr. und einigen Ergänzungen. Fortlaufender Text durchpaginiert, S. 1-90. Beilage: Klappentext und Notizen
        54/1-14   Vierzehn Lumpazi-Mappen, mit den verschiedenen Textstufen von Nov. 1994 bis März 1995. Datiert. Ts. mit Korr. und Strichen, ca. 250 Bl.
        55   Brief vom 1. März 1995 mit Brief an Dr. Jung und Briefentwürfen. Ts. u. Hs., 4 Bl.
        55a   Coverentwürfe des Autors samt Kommentar sowie Klappentext und Entwürfen zum Klappentext (Ergänzung zum Brief an Dr. Jung), Hs. und Ts., ca. 30 Bl.
        56   Konvolut früherer Textstufen, nahe der Druckfassung mit zahlreichen hs. Korrekturen und Anläufen, Bl. gelb, weiß gemischt. Textvarianten zum Kap. III (Im Buch: Kap. II/1). Beilage: Brief an Jochen Jung vom 19.3.1995
        57   Konvolut verschiedener Textanläufe. Ts. mit zahlreichen hs. Korrekturen und einigen hs. Blättern, ca. 80 Bl.
        58   Typoskript mit handschriftl. Korrekturen (Lumpazi), ca. 150 Bl.
        59/1-2   Zwei Mappen: Konvolute mit Textvarianten (Erzählrahmen: Der Autor fährt nach Ulm und recherchiert.) Ts. mit zahlreichen Strichen, Korrekturen, hs. Notizen, ca. 350 Bl.
        60   Zahlreiche v. a. auch den Schluß betreffende Anläufe. Notizen zum Handlungsablauf, ca. 130 Bl.
        61   Zahlreiche vom Autor zusammengefaßte Text-Passagen, u.a. auch Textvariante mit Erzählrahmen. Ts. mit zahlreichen Korr., ca. 200 Bl.
        62   Ts. mit 49 durchpaginierten und mehr als doppelt so viel nicht oder anders paginierten Blättern. Fassung mit Erzählrahmen. Zahlreiche Notizen und Korrekturen
        63   Konvolut, Ts. von ca. 50 Bl. mit zahlreichen Korrekturen
        64   Hs. Notizen (ein ORF-Kuvert, 2 Bl.) und ein Ts. Blatt: Junger Mann- Blues
        65   Ts./Konvolut (ca. 20 Bl.) und beschrifteten Hs.-Block
        66   Ts. mit div. Anläufen, ca. 20 Bl.
        67   Gelbes Ts., S. 1-57, ca. 50 Bl., Ts. u. hs. Entwürfe und Notizen
        68   Gelbes Ts., S. 41-87, ca. 70 Bl., Ts. mit zahlreichen Entwürfen und Notizen, Korr., vereinzelte Hs.-Bl.
        69/1-2   Zwei Mappen, Ts. mit verschiedenen Anläufen zu größeren zusammenhängenden Text-Komplexen, viele Stiche und hs. Korr., ca. 300 Bl.
        70/1-3   Drei Mappen mit Textkonvoluten und Notizen, ca. 300 Bl. Beilage Kronenzeitung, 9.1.1995 (mit Notizen)
    • 2.2 Kommt eh der Komet (Hörspiel)
      • 71   Diskette: "pkomet2" (Entwurf für musikalisches Programm) und "kometst" (Hörspielentwurf)
        72   Ts., paginiert, div. Korr., 1. Fassung, 49 Seiten
        73   Ts., 2 Studiofassungen mit eh. Korr., insgesamt ca. 80 Bl.
        74   Heft, A4, mit Kopie der eingestrichenen Studiofassung, vollständig. Notizen zum Stück und zur Inszenierung im Heft
        75   Konvolut, Ts. mit verschiedenen Textvarianten und Korr., ca. 70 Bl.
        76   Entwürfe, Ts. m. Korr., ca. 30 Bl.
        77   Brief an die Schauspieler
    • 3 Schwarzer Peter
    • 3.1 Schwarzer Peter. Roman
      • 78   Über 50 Disketten, die die gesamte Entwicklung des Romans dokumentieren. Teilweise mit Kommentierung und Datierung durch Eva Schobel - Über 20 Disketten, mit aktuellen Kontrollkopien vom Festnetz (Dokumente ordnen sich nach Alphabet und Zahlenfolge).
        79   Zwei Notizhefte (eines mit Indianer-Cover, eines "fat little neatbook) mit Notizen während New Orleans-Aufenthalt. - Ein blaues "Notizbuch zum Schwarzen Peter". Sechs weitere Hefte mit Notizen zum Schwarzen Peter
        80   Materialien zu Schwarzen Peter: Gelbes Beschreibungsblatt, das mit den Schubhäftlingen aufgenommen wird. Aus dem Polizeigefangenenhaus Rossauerlände. (In den Text eingearbeitet). Informationsblatt des Schubhaft-Sozialdiensts Wien (Caritas). Hausordnung mit Hervorhebungen des Autors. Memo an Führung und Gespräch durch das Gefangenenhaus: Bundesgefangenenhaus Wien 9, Roßauerlände 9/ Gespräch und Führung Major Zinsberger. Ts., 6 Bl.
        81   Ts., ca. 70 Bl. Reinschrift vom Beginn weg ("Sie werden lachen ...) , dann Korr., Striche und Ergänzungen., auch Schreibmaschine und hs. Notizen. (Insgesamt ca. 100 Bl.)
        82   Ts., variierender Beginn ("Geboren und aufgewachsen bin ich in Wien ...). Ca. 60 Seiten Reinschrift, dann Korrekturen und Einschübe auch Hs. und Schreibmaschine. (insgesamt ca. 150 Bl.)
        83   Ts. ab Ende der Fußballkarriere bis Jiri und Jara. Einige Blätter mit hs. Notizen.
        84/1-2   Konvolut Hs. und Ts. In: La Repubblica 24.8.1999. U.a. letztes Drittel des Buchs. Vom Autor zusammengeklammerte Textstellen, ca. 300 Bl.
        85   Ausdruck von "pschwa12/1", S.1-98 durchpaginiert.
        86   Ts. Vom Beginn des Romans ("Geboren und aufgewachsen bin ich in Wien ...") 48 Seiten durchpaginiert, bis zur Mohren-Stelle. Ein hs. Bl.: Erste Kommunion. Dann teilw. paginierten Seiten, Umzug in die neue Wohnung , Erlebnis in Schule und Park, verschiedene Anläufe, zahlreiche hs. Korr. und Striche, hs. Bl., ca. 40 Bl.
        87   Konvolut, Ts. beginnend mit New-Orleans-Stelle. Sonst große Kindheitspassagen (der rote Rudi, der Donaukanal, der Fährmann, das Schwarze Meer, Ferdinand ...). Zahlreiche Textvariation und Einschübe, Korr. und Striche, ca. 200 Bl.
        88   Ts. mit vom Autor zusammengefaßten Textstellen, BH, Geburt Noels bis Jiri und Jana, Leben mit Natascha bis zur Geburt Lisas, Beginn der Arbeit in der Buchhandlung Jericha, bis zur Flucht vor dem Familienurlaub, Italienfahrt, die in ihrer Ausführlichkeit im Buch wieder gestrichen wurde, Beginn der Popstar-Karriere
        89   Vom Autor zusammengefaßte Textstellen, die Arbeit an Jiri- und Jana-Stellen zeigen. Eingelegt in: Profil Extra, Feb. 1998. Teilweise datiert, teilweise in Wien 3 geschrieben. (Räumliche Nähe zu den Orten der Beschreibung). Beilage: Infos zu Stadtpark, Prater etc.
        90   Ts., ca. 28 Seiten fortlaufender Jiri- und Jana-Text in: Die Presse, 18./19. Juli 1998. Anschließend verschiedene Anläufe, Einschübe, Korr., Notizen, teilweise datiert. Insgesamt ca. 60 Bl.
        91   Ein Rotes A4-Heft (college) mit 3 Bl. Ts. (Jiri und Jana, Strauß-Denkmal). Im Heft Rom-Notizen für Profil-Artikel, Notizen zu Morrison-Programm. Ein paar Zeilen an Frau Jung. Entwurf (Blues?). Notizen zum "Schwarzen Peter" (Entwicklungsroman)
        92   Zwei blaue Hefte, zwei Notizbücher und ein Block mit Notizen zum Roman
        93   Grüner A4-Block (Correspondenza) mit Ts. Textkonvolut. Arbeitssuche (17.9.'98), Anlauf zu Buchhandelslehre. Weitere Datierung: S. Quirico, 29. Sept. 1998, Hs. - Notizen im Block
        94   Konvolut, Ts. und Hs., durchgehender Text, Striche, Variationen, Notizen. Zeit nach Etelka, Fußballkarriere, Polizeigefangenenhaus, Fremdenpolizei. Besuch des Sohns in Graz; Daheim ist daheim. Notizen zur Lage des Schwarzen Peter in Wien (für Wespennest bzw. Black Peters Songbook)
        95   Ts. Polizeigefangenhaus, Skizzen zu Jericha in: Caféstandard, 14. April 1999
        96   Konvolut Ts u. Hs. Jana und Jiri, ca. 120 Bl.
        97   Ts., New Orleans, Leibenfrost-Kapitel, Briefentwürfe an den Sohn. Ca. 30 Bl.
        98   Konvolut, Ts u. Hs., Robert (Fremdenlegion), "pschwar 7" (Jiri und Jana etc.), Prag. Zahlreiche hs. Notizen, ca. 100 Bl.
        99   U.a. Textvariante mit Erzähler. ("Nein, ursprünglich habe ich nicht gewußt, daß er schwarz ist", siehe auch "paschwa5"), 1968, Logsdon-Stellen, u.a. 30. April 1998 in Notizheft, ca. 120 Blätter.
        100   Konvolut, hs. Notizen für Herrn Schafleitner (Korrektor), Anfang, Logsdon-Stellen u.a. New-Orleans-Stellen, Prag, hs. Notizen, ca. 70 Bl.
        101   In: Presse-Economist-Umschlag (24.Okt.1998): Italienstelle (nicht ins Buch aufgenommen) und Leibenfroststelle. Ts. mit Korr. und hs. Notizen. Insgesamt ca. 100 Blatt
        102   U.a. Ts. Polizeigefängnis, teilw. paginiert, Striche und Erläuterungen. Ausdrucke: "pschwa2", "pschwa7", "pschwa18" (m. später gestrichener Italienstelle), ca. 230 Bl.
        103   Ausdruck "pschwa12" und "pschwar" m. Korr. (ca. 150 Bl.)
        104   Ausdruck "pschwa 21" mit Korr.
        105/1-2   Ausdruck als Vorbereitung für Druckausgabe im Standard vom 18. Nov. 1999 (2mal). Korr., ca. 500 Bl.
        106   Ausdruck von 244 durchpaginierten Seiten (bis zum Geburtstag Noels). Beiliegend ab S. 210 erste Version der Stelle in der Nataschas Schwangerschaft 12 Monate dauert. Unpaginierte BH-Stelle
        107   Dokumente (für Zusammenstellung der Druckfassung). Mögliche Szenarien zu Schubhaft, Motiv wieder nach Wien zu kommen, möglichen Schlüssen etc. (siehe "pschwano2" u. "pschwano"). Notizen zu erstem und zweitem Kapitel. Notizen zur weiteren Entwicklung nach der Katastrophe. Zahlreiche stark korrigierte Textpassagen, auch viele handschriftliche Blätter (Popkarriere); Polizeigefängnis; Anfang; 22 Seiten der alternativen , zwischen 3. und 1. Person changierender Fassung ("Nein, ursprünglich habe ich nicht gewußt, daß er schwarz ist ...) Stark korrigierte New-Orleansstelle (12.2.1998). Insgesamt ca. 200 Bl.
        108   Konvolut mit vom Autor zusammengefaßten Textstellen, Ts. u. Hs., ca. 200 Bl.
        109   Konvolut von ungeordneten Textstellen, Ts. u. Hs., ca. 200 Bl.
        110   Sechs Mappen (orange, blau, beige) mit Ts. Textvarianten, z.T. vom Autor datiert, ca. 50 Bl.
        111   "Gedächtnisprotokoll zum Verlauf des 2. Dez. 1999 im Residenzverlag."
        112/1-3   Drei Mappen Fahnen mit Lektoratskorrekturen. (Versehen mit gelben Post-its; keinesfalls entfernen!)
    • 3.2 Black Peter's Songbook
      • 113   Druckvorlage für den Song-Teil. Beilage: Brief von P.H. an Michael Sowa, das Cover betreffend. 2 Ausdrucke. Ca. je 30 Bl. Diskette ("blackpeter 8.1.2001)
        114   Brief an Astrid Graf mit den von Craig Decker korrigierten amerikanischen Song-Texten. 14 Bl.
        115   Ausdruck des musikalisch-literarischen Black-Peter-Programms (enthält auch andere Henisch-Gedichte . TS. mit Anm. und Notizen.
        116   Fax an Nikolaus Scholz, Listen und Anm. zur Produktion der CD. Neun, oft zweiseitig beschriftete Blätter.
        117   Fahnen: Drunt in Afrika. Notizen zur Lage des Schwarzen Peter in New Orleans (2), Notizen
    • 3.3 Schwarzer Peter Drehbuch
      • 118   Erster ausgedruckter Drehbuchentwurf mit Diskette
        119   Drei Disketten mit verschiedenen Drehbuchfassungen, im wesentlichen eine längere, die auch New Orleans zu Schauplatz hat und eine kürzere, in der nur Wien Drehort ist.
        120   Drehbuch-Konvolut mit Notizen, Szenenüberblick, Muster-Treatment
    • 4 Morrisons Versteck
    • 4.1 Überarbeitung für Neuausgabe bei dtv (2001)
      • 121   Kuvert mit Anm. beschriftetes Kuvert: korrigierte Fahnen und Anm. zu "Morrisons Versteckspiel"
        122   Fahnenschnipsel und ts. Ergänzungen oder Modifikationen
        123   Zum Teil geklebte Fahnen (Morrison Ende 2000), ca. 30 Bl; 1 Bl. Mit hs. Notizen.
        124   S. 1-33, neu geschnittene und geklebte Fahnenseiten und Kopie.
        125   Aufstellung der Striche, Ergänzungen, neuer Reihenfolge der Abschnitte
        126/1-2   Konvolut aus Kopien der alten Fassung m. einigen Anm.
        127   Sehr frühe Morrisonentwürfe. Betrifft erste Ausgabe. (Später verworfene Verbindung mit Barbarossa). Ts. mit hs. Notizen u. Korr., Ca. 60 Bl.
    • 4.2 Morrison-Versteckspiel (Stückentwurf und Musikalische Inszenierung mit Woody Schabata und Hans Zinkl)
      • 128   Diskette: Übersetzungen von Morrison-Gedichten, Entwürfe zum Stück.
        129   Programmablauf, kopierten Textpassagen und Notizen.
        130   Zwei Konvolute mit Materialien zum Morrison-Versteckspiel: Programmablauf. Gedichte in unterschiedlichen Übersetzungsphasen, Lesepassagen, Angaben zur Musik, Ts., aber auch zahlreiche hs. Bl. ca. 250 Bl.
        131   Übersetzungen von Morrisongedichten teilw. im Entstehungsprozeß, Ts., hs. Notizen und einige hs. Blätter; Morrison-Stückentwurf, insgesamt ca. 50 Bl.
        132   Kopien von Fotos, die vom Autor auf Morrisons Spuren in Paris und L. Angeles gemacht wurden oder die sonst in assoziativem Zusammenhang mit dem Text stehen.
        133   Entwürfe zum Morrison-Artikel im Profil mit Internetausdruck: Morrisons letztes Tagebuch, das im Jänner 2001 zur Versteigerung angeboten wurde.
        134   Hs. auf Notenblatt ("five to one baby")
        135   Vorschaublatt und Einladung zur Buchpräsentation 1991
    • 4.3 Morrison's Hideaway
      • 136   Morrison's Hideaway: Übersetzung von Anne Close Ulmer. Fahnenkopie (aus rechtlichen Gründen wurde das Buch schließlich nicht gedruckt.)
    • 5 Die kleine Figur meines Vaters (Neufassung 2003)
      • 137   Ts., Notizen und Korr. zur Kl. Fig., 25Bl.
        138   Kleine Figur neu, Ts. , endgültige Ergänzungen und Änderungen, 30 Bl.
        139   Zwei hs. Blätter mit Korrekturangaben, korr. Fahnen, ca. 40 Bl.
        140   Bürstenabzüge mit zahlreichen Strichen und Korrekturen (vollständig)
        141   Auszüge aus Kritiken, 1975 und 1989
    • 6 Unveröffentlichtes
    • 6.1 Korfs Kopf (Romanentwürfe)
      • 142   Ts., Entwurf zu Roman-Exposé, Ts. Mit hs. Korr., 3 Bl.
        143   Fragment zu Korfs Kopf, Ts. mit vielen hs. Korr., Strichen, Notizen, ca. 120 Bl.
        144   Ts. Entwürfe und Notizen, zahlreiche hs. Bl., ca. 100 Bl.
        145   Korf, Entwürfe und Notizen
        146   Die Rückkehr (Arbeitstitel). Beschreibung eines Romanprojekts. Biobibliographie und Leseprobe. (Einreichung f. Musilstipendium).
    • 6.2 Zu Artmanns Löwenherztext
      • 147   Hs. zu Artmanns Löwenherztext mit Fax an Christian Seiler. (Inkl. Entwürfe). 8 Bl.
    • 7 Artikel und Essay
    • 7.1 Artikel
      • 148   Artikel: Ts. u. Hs. und Publikationen, u.a. "Aufforderung die Nashörner zu lesen" (Profil); Lektüre: Omofuma betreffender Artikel (Profil), Signore H. war da. Über Beziehungen zu alten Freunden und neuere Probleme mit der österreichischen Identität. (Falter, betr. Jörg Haiders Besuche in Italien). Ans Herz genommen. Offener Brief an Günther Nenning (Falter), Römische Notizen (Profil), Rausch (Sterz)
    • 7.2 Essay
      • 149   Essay: Drei Vorlesungen zur Ironie: 2 Mappen Ts. Entwürfe und Fassungen mit zahlreichen Korrekturen, ca. 150 Bl.
    • 8 Korrespondenz
      • 150   Korrespondenz: u.a. mit Jochen Jung, Craig Decker, Jürg Laederach (betr. "Vom Wunsch Indianer zu werden", Michael Sowa, Alfred Treiber, Thomas Klestil (betr. Apell des österreichisch-iranischen Autors Hamid Sadr), Ed Green, Marcel Reich-Ranicki, Wendelin Schmidt-Dengler, Michael Bauer, Gerald Schmickl, Günter Bischof, Rolf Schwendter, Ed Green, Karl Markus Gauß, Christoph Parry, Eva Feitzinger, Woody Schabata u. Hans Zinkl, Hans Gratzer, Peter A. Ulram, Helga Häupl, Erich Lackner, P. Hartmann Thaler
    • 9 Diverses
      • 151   Einladungen: Morrison (Buch&Wein), Details zu Morrison-Programm und zur Zusammenarbeit: Henisch/Schabata, Zinkl
        Institut für Geschichte (Gastvortrag im Rahmen der SE "Die Besatzungszeit in vergleichender internationaler Perspektive")
        Programmablauf zur Morrison Session im Radiokulturhaus (Juli 2001)
        Reaktionen der Tiroler Schüler auf die von der Tiroler Kulturservicestelle organisierte Lesetour 1998 ("Wunsch Indianer zu werden")
        Unterrichtsprogramm für Ö1 Sommerakademie in Juli Gastein 2002. Ca. 30 Bl.
        Fortsetzung eines Sonetts von Robert Gernhardt
        2 Bl hs. Gedicht: Kurze Gedenktafel
        152   Notizen und Notizbücher

  • JavaScript deaktiviert oder Chat nicht verfügbar.
    Live Chat